Saison 2020 ist endgültig beendet

  • Weitere
    schließen

Die Schwäbisch Haller Unicorns beenden den Trainings- und Spielbetrieb.

Wegen der Einstufung des Landkreises Schwäbisch Hall als Risikogebiet ruhte der Trainings- und Spielbetrieb der Schwäbisch Hall Unicorns bereits in den letzten zwei Wochen. Nun wird er für das Jahr 2020 endgültig beendet. Der American Football Verband Deutschland (AFVD) bestätigt das offizielle Saisonende zum 30. November.

Letztlich lediglich eine Formalie, de Facto ist durch den Lockdown das Saisonende jetzt bereits gekommen. Alle noch geplanten Spiele, so auch die Endspiele der Damen- und Jugend-Bundesliga, fallen aus.

"Wir sind, wie schon im ganzen Jahr, auch bei der zweiten Corona-Welle früh auf die Bremse gegangen. Immer mit etwas Hoffnung, dass sich die Situation verbessert", sagt der Unicorns-Vorsitzende Jürgen Gehrke. "Nun kam die Entscheidung über Training Ja oder Nein zwar von Regierungsseite und lag nicht mehr bei uns, wir hätten sie selbst aber auch nicht anders getroffen."

Für die Unicorns geht damit wie für alle anderen Football-Vereine in Deutschland ein kurioses und frustrierendes Sportjahr zu Ende. "Es bleibt nichts anderes übrig, als unter 2020 einen Strich zu machen und nach vorne zu schauen. Wir hoffen sehr, dass wir in 2021 wieder zu einem Stück mehr Normalität zurückkehren können", sagt Gehrke.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL