Salo-Gala in Straßdorf beim 5:2-Erfolg gegen Lorch II

+
Foto: Jan-Philipp Strobel

Lupenreiner Hattrick von Lasem Salo - Pfahlbronn siegt im Spitzenspiel gegen Mutlangen 2:1.

Ostalbkreis.Pfahlbronn setzt sich im Topspiel gegen Mutlangen durch. Salo Gala in Straßdorf bei fulminanten Sieg. Schwarzer Tag für den Ermis FC Schwäbisch Gmünd.

TV Straßdorf II-

SF Lorch II 5:2 (5:1)

Dank einer starken ersten Halbzeit siegt der TV Straßdorf über die SF Lorch. Mit einem lupenreinen Hattrick machte der überragende Salo den Unterschied und sicherte dem TV Straßdorf die ersten drei Punkte der Saison. Für die Sportfreunde aus Lorch ist es die dritte Niederlage aus vier Spielen.

Tore: 1:0 Pflieger (10.); 1:1 Wahl (12.);2.1 Weber (21.), 3:1 Salo (30.); 4:1 Salo (39.); 5:1 Salo (42.); 5:2 Michel (65.)

FC Durlangen II-

TSGV Rechberg 1:2 (0:0)

Nach einer torlosen ersten Hälfte erwischte der FC Durlangen einem Blitzstart in die zweite Hälfte und erzielte die Führung in der 47. Minute. Nur wenig später drehte die TSGV die Partie durch einen Doppelschlag von Holl (55., 59.) und sicherte sich somit den Sieg.

Tore: 1:0 Kenner (47.); 1:1 Holl (55.); 1:2 Holl (59.)

SV Pfahlbronn-

TSV Mutlangen 2:1 (1:1)

In einem ausgeglichenen Topspiel geht der SV Pfahlbronn als Sieger vom Platz. Der TSV erwischte den besseren Start und ging in der 15. Minute in Führung. Kurz vor der Halbzeit erzielte Pfahlbronn den Ausgleich. In der zweiten Hälfte machte Klose den Unterschied und brachte den SV Pfahlbronn auf die Siegerstraße. Während Mutlangen die erste Pleite der Saison hinnehmen muss, bleibt der SV weiterhin makellos.

Tore: 0:1 Steinke (15.); 1:1 Kühne (43.); 2.1 Klose (52.)

TSK Türkgücü Gmünd-

Alfdorf/Hintersteinenb. 3:1

Türkgücü scheint die Schlappe der letzten Woche in Mutlangen verdaut zu haben und setzt sich mit 3:1 gegen die SGM aus Alfdorf/Hintersteinenberg durch und steht nun bei einer Bilanz von drei Siegen aus vier Spielen und klettert dadurch in der Tabelle auf den dritten Rang.

Tore: keine Info erhalten

Ermis FC Schwäbisch Gmünd-

FC Spraitbach II 1:2 (1:0)

In einem packenden Spiel verspielt ein dezimierter Ermis FC Schwäbisch Gmünd in den Letzten zehn Minuten den Sieg. Trotz der gelb-roten Karte kurz vor der Halbzeit konnte der Ermis FC lange auf einen Sieg hoffen . In der Schlussphase erzielte der FC Spraitbach jedoch noch zwei Treffer und drehte das Spiel in letzter Sekunde.

Tore: 1:0 Praja (43.); 1:1 Regel (82.); 1:2 Tangl (90.)

Gelb-rot: Ermis FC Schwäbisch Gmünd (41.)

TSV Waldhausen-

TSV Großdeinbach II 0:4 (0:1)

Großdeinbach sichert sich mit einem überzeugenden Auftritt den ersten Sieg der Saison, vor allem Dank einer überragenden Schlussphase. Waldhausen wartet immer noch auf den ersten Punktegewinn.

Tore: 0:1 Stühle (28.); 0:2 Tesfazghi (74.), 0:3 Zerhans (78.); 0:4 Reinert (83.)

David Bernand

Foto: Jan-Philipp Strobel
Foto: Jan-Philipp Strobel
Foto: Jan-Philipp Strobel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare