Schach: Ein würdiger Abschluss

+
Marc Schallner (hier links in der Partie mit dem Gesamtwertungs-Dritten Andrej Durica) sicherte sich mit seinem dritten Tagessieg auch überlegen die Gesamtwertung.

Der erneute Tagessieg bringt Marc Schallner auch die Gesamtwertung.

Schwäbisch Gmünd. Zum Schlussturnier der diesjährigen Freiluft-Blitzturnier-Serie der Schachgemeinschaft Gmünd 1872 spielten die 20 Teilnehmer ein rundum gelungenes Turnier mit starker Besetzung. Allerdings konnte wieder nicht im Freien gespielt werden, weil das Wetter auch dieses Mal nicht mitmachte.

 Das Ringen um den Tagessieg war spannend, denn zur Halbzeit lag Andreas Klein noch knapp vor dem favorisierten Marc Schallner, den er im direkten Vergleich besiegen konnte. Am Ende hatte aber der Kornwestheimer Marc Schallner mit 16,5 Punkten (von 19 möglichen) seinen dritten Tagessieg geschafft. Dahinter folgten die Punktgleichen Andreas Klein und Thomas Erker (je 15) vor Christian Stanescu (13,5) und Gerd Bader (13).

Schon vor Beginn dieses letzten Turnieres war klar, dass Platz eins an Marc Schallner (drei Tagessiege) und Platz zwei an Andreas Klein gehen würde – was dann auch so zutraf. Knapper war es auf den weiteren Preisrängen: Andrej Durica holte sich hier Platz drei vor Martin Pfrommer und Gerd Bader. Lothar Roth gewann den Preis für DWZ 1801 bis 2000, Wernfried Tannhäuser den DWZ-Preis von 1601 bis 1800 und Andreas Strohmaier den unter 1600. Gerd Bader war der beste Spieler der Seniorenwertung, da aber keine Doppelpreise vergeben werden, war Roland Macho der glückliche Preisgewinner.

Ergebnisse und Endstand

Ergebnisse 5. Turnier:

1. Marc Schallner (16,5 Punkte) 2./3. Andreas Klein und Thomas Erker (je 15); 4. Christian Stanescu (13,5); 5. Gerd Bader (13); 6. Lothar Roth (12,5); 7. Martin Pfrommer (12); 8. bis 10. Mirsad Basovic, Bernhard Sturm und Roland Macho (je 11);  11. Andrej Durica (10,5); 12. Oliver Schwartz (9,5); 13. und 14. Wernfried Tannhäuser und Hasso Hof (je 7); 15. Volker Knolmayer (6,5), 16. Stefan Häußler (5,5); 17. Daniel Weise (5); 18. Thomas Krain (4,5); 19. Andreas Strohmaier (4);  20. Achim Olpp (0).

  

Endstand der Gesamtwertung:

1. Marc Schallner (68,5 Puntke); 2. Andreas Klein (62,25); 3. Andrej Durica (51); 4. Martin Pfrommer (49); 5. Gerd Bader (44,75); 6. Wilhelm Haas (42,25);  7. Lothar Roth (39,75); 8. Thomas Erker (38,25); 9. Wernfried Tannhäuser (35);  10. Bernhard Sturm (34,75); 11. Reichert (33,75); 12. Philipp Bergner (31,75); 13. Roland Macho (29,5); 14. Volker Knolmayer (28,5); 15. Daniel Weise (27,25); 16. Christian Stanescu (26); 17. Andreas Strohmaier (22,25); 18. Hasso Hof (21); 19.  Axel Eisengräber-Pabst (19); 20. Martin Hofmann (18,25) vor weiteren 15 Teilnehmern.

Die Sieger des letzten Freiluftblitzens und der Gesamtwertung (von links): Schachgemeinschafts-Präsident Wernfried Tannhäuser (DWZ-Preis), Lothar Roth (DWZ-Preis), Roland Macho (Senioren-Preis), Martin Pfrommer (4.), Marc Schallner (1.), Andrej Durica (3.), Gerd Bader (5.), Andreas Klein (2.), Thomas Erker (Tageszweiter), Schachgemeinschafts-Vize Andreas Strohmaier (DWZ-Preis).

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare