Schach: Heubach holt sich Bezirksstaffel-Titel - Leinzell übernimmt Tabellenspitze der Kreisklasse

+
Schach, Symbolbild

Bezirks- und Kreisklasse kompakt: Glückliche Heubacher feiern Meistertitel / Klarer 5:1-Sieg  von Leinzell gegen Spraitbach.

Schwäbisch Gmünd. In der Schlussrunde der Bezirksstaffel gelang der Heubacher Mannschaft (9:1) nach einem dramatischen Spielverlauf ein knapper Sieg gegen Spraitbach (8:2). Dadurch wurde dem Gästeteam, dem schon ein Mannschaftsremis gereicht hätte, der schon sicher geglaubte Meistertitel noch entrissen. In den beiden anderen Begegnungen profitierten die Gastmannschaften von jeweils drei kampflos abgegebenen Punkten ihrer Gegner und siegten problemlos.

Heubach - Spraitbach II 4,5:3,5
Nach zwei Remispartien zu Beginn ging Spraitbach in Führung und schien auch die besseren Aussichten auf den Mannschaftssieg zu haben. Doch mit den drei letzten Partien schafften es die Gäste nicht mehr, zumindest den zur Meisterschaft notwendigen halben Punkt zu erspielen. So ging der Titel an die glücklichen Heubacher. Einzelergebnisse: Wanzek, Alexander - Kurz, Julian 1:0; Schulig, Thomas - Frey, Reinhold ½:½; Schulz, Uwe - Knolmayer, Volker 1:0; Wamsler, Jannis Nishantha - Wahl, Thore 0:1; Lange, Bernhard - Maile, Oliver ½:½; Unfried, Alexander - Hertlein, Markus 1:0; Albrecht, Thomas - Traa, Manuel 0:1; Kolrep, Heinz - Mayer, Patrick½:½.

Bettringen – Grunbach IV 5:3
Drei Bretter mussten die Gäste aus Grunbach kampflos abgeben, wodurch Bettringen 3:0 führte. Obwohl die drei hinteren Partien für die Bettringer verloren gingen, konnten die beiden Spieler ganz vorne gewinnen und den Mannschaftssieg sichern. Einzelergebnisse: Neumeier, Erich - Reicherter, Hermann 1:0; Richter, Marius - Volk, Emil 1:0; Hirning, Maxim 1:0 (kampflos); Plechinger, Heiko 1:0 (kampflos); Malecki, Paul 1:0 (kampflos); Ramig, Nikita - Döbert, Günter 0:1; Uzdenev, Emil - Dietermann, Frank 0:1; Hoppe, Edgar - Hirt, Leon 0:1. 

Alfdorf – SGEM Gmünd IV 6,5:1,5
Schon im Vorfeld hatten die Gmünder enorme Aufstellungsprobleme und mussten am Spieltag noch einen weiteren kurzfristigen Ausfall verkraften. Damit waren die Aussichten natürlich gleich Null und die Gäste konnten die deutliche Niederlage nicht abwenden. Knödler, Michael 1:0 (kampflos); Bartel, Helmut - Galinec, Tomo ½:½; Strohmaier, Andreas 1:0 (kampflos); Krull, Horst 1:0 (kampflos); Monneweg, Frank - Zeren, Enes 1:0; Krämer, Jochen - Opris, Niels 1:0; Matussek, Horst - Schaal, Simon 0:1.


Abschlusstabelle: 
1. Heubach 9 : 1 25,5
2. Spraitbach II 8 : 2 30,5
3. Bettringen 7 : 3 20,5
4. Alfdorf 4 : 6 18,5
5. Grunbach IV 2 : 8 15,5
6. SGEM Gmünd IV 0 : 10 9,5

Kreisklasse

Leinzell.  In der dritten Runde der Kreisklasse siegte Leinzell (4:0) gegen Spraitbach (3:3) deutlich mit 5:1 und sicherte sich dadurch die Tabellenführung. Zum ersten Saisonsieg kam die fünfte Mannschaft der Schachgemeinschaf Gmünd (3:3) in Grunbach. 

Leinzell II – Spraitbach II  5:1

Lange Zeit standen die Partien ausgeglichen, doch dann setzten sich die etwas stärker aufgestellten Hausherren durch und gingen mit 3:0 in Führung. Spraitbach konnte nur zwei Remis mit nach Hause nehmen. Einzelergebnisse: Brückner, Hartmut - Klos, Johannes 1:0; Trompisch, Erhard - Kurz, Michael ½:½; Heindel, Lukas - Schmid, Tim ½:½; Wahl, Joshua - Kirschner, Rolf-Andreas 1:0; Heindel, Robin - Filipovic, Daniel 1:0; Nuding, Marcus - Krasniqi, Ramon 1:0.

 

Grunbach V – SGEM Gmünd V  3,5:4,5

Durch einen kampflosen Punktverlust lagen die Gmünder 0:1 hinten, konnten aber aus vier beendeten Partien 3,5 Punkte holen und damit schon den ersten Saisonsieg sichern. Der Verlust in der letzten Partie spielte keine Rolle mehr. Einzelergebnisse: Schackert, Julius 1:0 (kampflos); Häussermann, Rick - Tolpa, Patrick 0:1; Wolf, Robert - Luigart, Wilfried 1:0; Schindler, Wilhelm - Khalfan, Syamand 0:1; Ohlert, Stefan - Tscherven, Walter ½:½; Geiger, Wolfgang - Ismail, Adam 0:1. ta

Tabelle:

1. Leinzell II 4 : 0 10,0

2. Spraitbach III 3 : 3 9,0

3. SGEM Gmünd V 3 : 3 7,5

4. Grunbach V 1 : 3 5,5

5. Plüderhausen II 1 : 3 4,0

 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare