Schwabsberg erneut Derbysieger

+
Kegeln, 1. Bundesliga Männer SF Friedrichshafen - KC Schwabsberg

Deutliches Plus für den KCS in die Vollen beim 5:3- Sieg mit geschlossener Leistung in Friedrichshafen

Friedrichshafen. Die Gastgeber mussten sich aufgrund der ausgeglichenen Schwabsberger Mannschaftsleistung mit 3:5 geschlagen geben (3401:3532). Nur drei bundesligataugliche Ergebnisse auf Seiten der Gastgeber waren in dieser Begegnung zu wenig. Sehr geschlossen war der Auftritt der Ostälbler, ergänzt um die Tagesbestleistung von Fabian Seitz.

Die Hausherren starteten mit Darko Lotina und Torsten Reiser gegen Mathias Dirnberger und Daniel Beier. Dirnberger mit einem deutlichen Plus im ersten Satz, agierte danach unglücklich und verlor sein Duell mit 1:3 (580:574). Beier, nach dem ersten Satz in Front liegend, konnte dem Angriff des immer stärker werdenden Reiser nichts entgegenstellen und gab sein Spiel ebenfalls mit 1:3 ab (586:603). Beide Punkte und ein Kegel-Plus von 11 war der erste Zwischenstand zu Gunsten der Hausherren. In der Mittelpaarung setzten die Gäste Stefan Zürn auf Lukas Funk und Stephan Drexler auf Mario Listes. Nach zwei Bahnen klare Führung für den Nationalspieler Funk, danach fand Zürn besser ins Spiel und hätte fast einen Satzgleichstand erwirkt, 3:1 nach Sätzen stand es am Ende für Funk (601:581). Kapitän Drexler ließ nichts anbrennen, spielte zwar nach Sätzen ausgeglichen, konnte jedoch auf dem Totalisator 55 Kegel mehr aufweisen (581:526).

Nun lag alles auf den Schultern von Fabian Seitz und Michael Niefnecker, die auf Dejan Lotina und Jonas Willer trafen. Seitz hatte vom Start weg seinen Gegenspieler im Griff und gewann klar 4:0 (615:548). Auch Niefnecker dominierte sein Duell und überließ dem Jugendspieler Willer nur eine Bahn zu seinem 3:1 Erfolg (589:549). Nach Duellen ausgeglichen gewannen die Schwabsberger mit einem Kegelvorsprung das Spiel 5:3.

Kegeln, 1. Bundesliga Männer SF Friedrichshafen - KC Schwabsberg
Kegeln, 1. Bundesliga Männer SF Friedrichshafen - KC Schwabsberg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare