Schwenk tritt zurück

  • Weitere
    schließen

Trainer der Regionalligamannschaft des TSV Ellwangen hört auf.

Für fast alle überraschend ist Jürgen Schwenk, Trainer der Regionalligavolleyballer des TSV Ellwangen, von seinem Amt zurückgetreten. Am Sonntag gab er die Entscheidung seiner Mannschaft, der Abteilungsleitung und der Vereinsleitung bekannt – wie er sagte, in dieser Reihenfolge.

Zu Beginn seiner Tätigkeit 2015 hatte er sich einen Rahmen von höchstens fünf Jahre gesetzt, die mit der wegen Corona abgebrochen Saison, die am vergangenen Wochenende offiziell zu Ende gegangen wäre, endeten. Er bezeichnete diese sechs Saisons – vier ganze, zwei vorzeitig beendete – als eine erfolgreiche Zeit mit Aufstiegen von der Landesliga bis in die Regionalliga mit einer sehr lernwilligen und begeisterten Mannschaft.

Julius Gaugler, in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zuständig, und Spieler in der Regionalligamannschaft, dankte Schwenk im Namen der Abteilung und der Mannschaft für die geleistete Arbeit. Man habe nun Zeit, einen Trainer für die Nachfolge zu suchen. (Ausführlicher Bericht folgt).

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL