Sean Seitz sticht mit Hattrick heraus: VfR Aalen gewinnt in Heuchlingen mit 9:0

+
Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.
  • schließen

Der Außenseiter wehrt sich eine halbe Stunde lang tapfer. Dann aber findet der VfR Aalen seinen Rhythmus und schlägt den TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0). Tobias Cramer ist zufrieden. 

Heuchlingen. Nach 90 Minuten waren beide glücklich. Der TV Heuchlingen, weil der den Profis lange Zeit das Leben schwer gemacht hat. Und der VfR Aalen, weil der trotz zähem Beginn ins Spiel gefunden, seine Klasse demonstriert und den A-Ligisten standesgemäß mit 9:0 (4:0) besiegt hat. Dreifach-Torschütze Sean Seitz war dabei nicht der einzige, der herausstach.

Manuel Sanwald strahlte nach dem Schlusspfiff. „Wir sind unter zehn Gegentoren geblieben, bis zur 34. Minute stand es nur 0:1, und wir hatten selbst gute Chancen“, sagt der Trainer des TV Heuchlingen. Tim Wiedmann (23.) und Nico Waidmann (24.) hätten für das zwischenzeitliche 1:1 sorgen können, weil sich die neu formierte Mannschaft aus Aalen zunächst schwer getan hat. Nach gut einer halben Stunde zeigte sich dann aber deutlich, warum zwischen den beiden Kontrahenten fünf Ligen liegen. Der VfR schoss innerhalb von drei Minuten drei Treffer und sorgte bereits zur Pause für ein standesgemäßes Ergebnis.

Das schraubte der herausragende Sean Seitz direkt nach Wiederanpfiff mit einem lupenreinen Hattrick (56./ 66./ 76.) nach oben. Der Angreifer war nicht der einzige Profi, der auf sich aufmerksam machte. Vor allem die beiden erfahrenen Neuzugänge Stefan Wächter und Vico Meien haben angedeutet, dass sich absolute Führungsspieler sein können. „Sie können, dürfen und sollen Verantwortung übernehmen“, sagt Tobias Cramer. Der neue Trainer des VfR Aalen lobte hinterher seine Profis. „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, und ich bin mit der Art und Weise zufrieden , wie wir Fußball gespielt haben. Wir waren sehr sachlich, strukturiert und haben nicht überpaced.“

Test gegen Alemannia Aachen

Auch die Tatsache, dass sich seine Profis „bodenständig und nahbar“ präsentiert haben, gefiel dem 47-Jährigen. „Es war eine rundum gelungene Sache.“

Und: Der VfR Aalen hat jetzt noch einen höherklassigen Testspielgegner gefunden. Am 13. Juli treten die Ostälbler auswärts bei Alemannia Aachen an.

Heuchlingen - VfR Aalen 0:9 (0:4)

Aufgebot TVH: Beisswenger, Turan - F. Müller, Bähr, Jäkel, J. Dollinger, J. Wöller, Joao, Gara, Österle, Ocker, L. Dollinger, L. Wiedmann, M. Wöller, Erger, Graf, Waidmann, Köhnlein, T. Wiedmann, Bäuml, Dobler, Krötz

VfR 1. Halbzeit: Wille - Volz, Schmidt, Odabas, Szabo - Meien - Maiella, Wächter, M. Müller, Cesen - Bux

VfR 2. Halbzeit: Wille - Schaupp, Just, Bagci - Portella, Wächter, Meien, Heckmann - Cesen, Kundruweit, Seitz

Tore: 0:1 Bux (22.), 0:2 M. Müller (34.), 0:3 Wächter (36.), 0:4 Odabas (37.), 0:5 Seitz (56.), 0:6 Seitz (66.), 0:7 Seitz (76.), 0:8 Cesen (79.), 0:9 Meien (84.)

Zuschauer: 500

Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.
Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.
Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.
Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.
Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.
Der VfR Aalen hat das erste Testspiel beim TV Heuchlingen mit 9:0 (4:0) gewonnen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare