Sechster Tabellenplatz für Wetzgau

+
Kunstturnen Regionalliga Frauen, TV Wetzgau

Die Turnerinnen des TV Wetzgau verpassen eine Platzierung unter den drei besten Mannschaften.

Balingen. Der TV Wetzgau belegt nach dem Regionaligawettkampf in Balingen den sechsten Platz in der Tabelle. Mit Rang sechs aus dem ersten Wettkampf startete in Balingen das Team gleich auf dem Zittergerät.

Am ersten Gerät zeigten die Mädels starke Nerven, turnten ihre Übungen ohne viele Absteiger und überzeugten die Kampfrichterinnen. Dafür wurde der TV Wetzgau als zweitbeste Mannschaft auf dem Gerät gewertet. Vera Klarer zeigte eine wackelfreie Übung und mit 11.20 Punkten war sie zweitbeste von allen Turnerinnen auf dem Gerät. Guten Leistungen zeigten ebenso Marlene Wollmann (10.70), gefolgt von Kathrin Scheck (10.65) und Lia Nemeth (10.35), die eine sehr gute Mannschaftsleistung abschloss. Ein wenig Pech musste die Gastturnerin Kristina Zivadinovic in Kauf nehmen. Ihre schwere Übung absolvierte sie mit ein paar Wackler und einem Sturz. Dies kostete sie und die Mannschaft einige Punkte. Sie bekam 9.6 Punkte.

Vierter Platz am Boden

Die zweite Disziplin Boden verlief sehr souverän, so dass die gesamte Mannschaftswertung am Boden als viertbeste von allen Teams gewertet wurde. Lia Nemeth erturnte die höchste Punktzahl der Wezgauerinnen mit 10.55, Marlene Wollmann erreichte eine Punktzahl von 10.50, Kathrin Scheck erlangte 10.30 und Kristina Zivadinovic, die nicht fehlerfrei durch die Bodenübung kam, hatte eine Punktzahl von 10.20. Vera Klarer startete am Schluss und erzielte 9,90 Punkte.

Am nächsten Gerät, Sprung zeigte die gesamte Mannschaft fehlerfreie Sprünge. Kristina Zivadinovic bekam für ihren Sprung 12,60 Punkte, gefolgt mit Katrin Scheck die ebenso einen gelungenen Tsukahara mit 11,80 Punkten turnte. Sehr wertvolle Punkte für die Mannschaft erturnten Sarah Mohr (11,30) und Chantal Pantalon ebenso mit 11,30 Punkten.

Den zweiten Platz kurz vor dem letzten Gerät Stufenbarren konnte das Team gut halten. Aber am Barren häuften sich die Fehler, so dass der Podestplatz ausblieb. Auch durch das Fehlen von Vanessa Pradel, die vor allem am Barren ihrer Mannschaft deutlich fehlte, sowie Mia Herbst die krankheitsbedingt kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt hatte, hat die Mannschaft ihre Schwächen vor allem am Barren so gut es ging gelöst.

Top-drei-Platzierung verpasst

In der Tabelle belegte TV Wetzgau wieder den sechsten Rang und somit verpasste eine mögliche Platzierung unter drei besten Mannschaften. Der letzte Vergleichswettkampf wird am 20.11.2021 in Hoheneck/ Ludwigsburg ausgetragen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare