SF Dorfmerkingen nur 2:2, FC Normannia Gmünd legt nach 

+
In der Oberliga haben die Sportfreunde Dorfmerkingen (rot) den SV Linx empfangen.
  • schließen

Die Sportfreunde kommen im Oberliga-Abstiegskampf nicht voran. Die Gmünder gewinnen erneut und haben den Relegationsplatz in der Verbandsliga weiter vor Augen.

Ostalbkreis

Die Sportfreunde Dorfmerkingen treten im Abstiegskampf in der Oberliga auf der Stelle, der FC Normannia Gmünd darf weiter vom Aufstieg träumen, und der SV Neresheim muss nach der knappen Derby-Niederlage weiter im den Klassenerhalt in der Landesliga bangen.

Oberliga:

Die Sportfreunde Dorfmerkingen sind gegen den direkten Konkurrenten SV Linx nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus gekommen. Zweimal hat Ex-Prof Marc Gallego die Härtsfelder in Führung gebracht, am Ende reicht es aber nicht zum Sieg.

Verbandsliga:

Alexander Aschauer hat im Auswärtsspiel beim VfL Pfullingen das entscheidende Tor geschossen und dem FC Normannia Gmünd damit einen 1:0-Sieg beschert. Die Elf von Trainer Zlatko Blaskic hat damit weiter zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz zwei.

Der TSV Essingen darf ebenso jubeln, auch wenn der Aufstieg kein Thema mehr ist. Die Elf von Trainer Simon Köpf gewann beim TSV Berg mit 3:2.

Mühsam ernährt sich das Eichhörchnen: Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat auswärts beim VfL Sindelfingen 1:1 gespielt und einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg gesammelt.

Landesliga:

Der SV Waldhausen hat das prestigeträchtige Derby beim SV Neresheim mit 2:1 gewonnen. Die Klosterstädter schweben damit eiter in Abstiegsgefahr.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare