SFD wollen bessere Leistung

Die Sportfreunde Dorfmerkingen sind am Samstag zu Gast beim SV Linx. Dort möchte man die Niederlage vom Mittwoch vergessen machen.

Neresheim-Dorfmerkingen.

Keine Zeit zum Jammern haben die Sportfreunde Dorfmerkingen. Am Samstag, Spielbeginn: 15.30 Uhr, müssen die Schützlinge von Trainer Helmut Dietterle die vierstündige Reise zum Auswärtsspiel nach Linx antreten.

Groß war die Enttäuschung im Dorfmerkinger Lager nach der 0:4-Niederlage gegen den SSV Reutlingen. Zu leicht hat man es dem Gastgeber beim Tore schießen gemacht. Bereits nach Spielende hat sich Trainer Dietterle einige Akteure zur Brust genommen. Nun gilt es nach vorne zu schauen und die Augen richten sich in Richtung Linx. Eine schwere Aufgabe.

Dass der SV Linx in der Lage ist, jeden Gegner zu schlagen, dies zeigten sie beim 1:1 am Mittwoch beim SV Göppingen. Bis zur 90. Spielminute führten sie bei der Auswärtspartie und einer Nachlässigkeit folgte der für Göppingen glückliche Ausgleichstreffer.

Dass Nachlässigkeiten und Unkonzentriertheit in der Fußball Oberliga eiskalt bestraft werden, zeigte sich beim Spiel in Reutlingen. Dietterle hat vor dem Abschlusstraining eindringlich das Fehlverhalten seiner Mannschaft analysiert und vor allem die Entstehung des Reutlinger Führungstreffers nach 70 Sekunden bemängelt. „Wir haben Anspiel und bekommen Sekunden später den Treffer. Dieses Verhalten ist nicht oberligawürdig“, so der Trainer. Beim SV Linx fordert deshalb Dorfmerkingens Übungsleiter von jedem zur Verfügung stehenden Spieler 100-prozentigen Einsatz und Zweikampfstärke. Zu welcher Leistung die Sportfreunde fähig sind, haben sie schon mehrfach bewiesen. Personelle Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Adler, Feil, Janik, Schwarzer und Weiß, die alle nur eingeschränkt oder nicht am Übungsbetrieb teilnehmen konnten. Verletzungsbedingt fehlen werden in Linx, Nietzer, Schindele und Schweizer. „Trotz der personell misslichen Situation, schenke ich den zur Verfügung stehenden Spielern mein volles Vertrauen und wir werden uns in Linx nicht verstecken“, sagte Trainer Dietterle nach dem Abschlusstraining.

Abfahrt des Mannschaftsbusses ist um 9.30 Uhr an der Arena.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare