SG Bettringen: Freistoß besiegelt Niederlage

+
Die SGB verlor knapp in Donzdorf.

Die SG Bettringen muss sich gegen Mitaufsteiger Donzdorf mit 0:1 geschlagen geben.

Donzdorf. Beim Mitaufsteiger Donzdorfer JC hat die SGB eine bittere 0:1-Niederlage kassiert. Ein Freistoßtor reichte den Gastgebern zum knappen Heimsieg. In der Schlussphase verpasste die druckvolle SGB den möglichen Ausgleich.

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes, aber chancenarmes Spiel. Nach einem von der Bettringer Defensive abgeblockten Schuss der Gastgeber in der zwölften Minute kam der Gast zweimal zum Abschluss. Bei einem Rechtsschuss von Klemens Möldner fehlten in der 21. Minute aber dann doch einige Meter. Weitaus knapper war es da schon, als Kenny Spengler nach 27 Minuten und einem langen Ball in die Spitze abzog - der Ball strich nur knapp am langen Eck vorbei.

So richtig gefährlich wurde der JC erstmals in der 32. Minute, Dominik Mader köpfte nach einer Flanke von Tarik Serour über das Tor. Sechs Minuten später verhalf dann eine Standardsituation den Hausherren zum Führungstreffer. Nach einem unnötigen Foul kurz vor dem Strafraum zirkelte Serour den folgenden Freistoß aus rund 22 Metern sehenswert in den Winkel zum 1:0.

Auch in den zweiten 45 Minuten waren zwingende und herausgespielte Torchancen Mangelware. Die größte Möglichkeit zum 1:1 bot sich Paul Stich nach 84 Minuten per Kopf aus sechs Metern. Doch Donzdorf klärte zur Ecke. In der 90. Minute fiel dann der vermeintliche Ausgleich, der aber zurückgepfiffen wurde, da der Ball vor einem Querpass in die Mitte im Aus gewesen sein soll. Ein Remis wäre das gerechtere Ergebnis gewesen.

Donzdorf - Bettringen⋌1:0 (1:0)

SGB: Hauke - Sigloch, Zemaj, Fischer, Knödler (27. Herr) – Stich, Avigliano (72. Strobel) – Möldner, Reichelt, Bertsch (64. Frank) – Spengler (64. Adam)

Tor: 1:0 Serour (38.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare