SG Bettringen II an der Spitze

+
Foto: Jan-Philipp Strobel

Der klare 5:1-Auswärtssieg im Derby beim TSGV Waldstetten II bringt die Tabellenführung. Der FC Mögglingen muss trotz Führung die zweite Saisonniederlage hinnehmen.

Schwäbisch Gmünd.

Die SG Bettringen II feierte den höchsten Sieg, zur Belohnung gab's den Sprung auf Platz eins. Knapp mit 1:0 gewonnen hat der TV Straßdorf, während Schechingen unerwartet leer ausging.

TSGV Waldstetten II -

SG Bettringen II 1:5 (1:1)

Die frühe Führung der Gäste aus Bettringen konnte die zweite Mannschaft aus Waldstetten nach einer halben Stunde ausgleichen. Kurz nach Wiederanpfiff ging Bettringen dann erneut in Führung. Die Bemühungen der Hausherren noch einmal zurückzukommen scheiterten und so konnte Bettringen durch eine torreiche Schlussphase einen deutlichen Auswärtssieg feiern.

Tore: 0:1 Lauer (15.), 1:1 Qasim (32.), 1:2 Sopp (52.), 1:3 Kristen (84.), 1:4 Lauer (89.), 1:5 Kiesle (90.)

SV Hussenhofen -

TV Herlikofen 0:2 (0:0)

In einem Spiel auf überschaubarem Niveau fand die Heimmannschaft nie richtig in die Partie. Durch den Treffer kurz nach der Pause stellten die Gäste aus Herlikofen die Weichen auf Sieg und fuhren schließlich aufgrund des größeren Willen einen verdienten 2:0-Auswärtssieg ein.

Tore: 0:1 (48.), 0:2 (77.)

FC Durlangen -

FC Schechingen 4:2 (2:0)

Bereits in der ersten Halbzeit stellten die Durlanger die Weichen klar auf Heimsieg und gingen mit einer komfortablen 2:0 Führung in die Pause. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber sogar auf 3:0. Die Gäste aus Schechingen gaben sich nie auf und so gelangen ihnen noch zwei Tore durch wirklich Spannung kam beim 4:2-Heimerfolg des FC Durlangen nicht auf.

Tore: 1:0 Seitz (18.), 2:0 Rusche (24.), 3:0 Seitz (61.), 3:1 Klenk (67.), 4:1 Rusche (81.), 4:2 Heinrich (90.)

TV Straßdorf -

TSV Heubach 1:0 (0:0)

In Straßdorf sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes, aber hart umkämpftes Spiel, indem sich Straßdorf ein Chancenüberschuss erarbeitete. Allerdings belohnte sich die Heimelf erst Mitte der zweiten Halbzeit mit dem Siegtreffer und konnte so die Partie bei strömenden Regen schließlich noch für sich entscheiden.

Tore: 1:0 Olschewsky (72.)

VfL Iggingen -

TV Heuchlingen 3:0 (1:0)

Nach der knappen Niederlage in Heubach am ersten Spieltag konnte der VfL Iggingen in seinem ersten Heimspiel gleich den ersten Saisonsieg einfahren. Nachdem Sachsenmaier die Hausherren mit seinem ersten Treffer des Tages in Führung brachte, sorgte Kieß mit dem 2:0 kurz nach Wiederanpfiff für die Vorentscheidung. In der Nachspielzeit sorgte Sachsenmaier mit seinem zweiten Treffer für den 3:0 Endstand

Tore: 1:0 Sachsenmaier (20.), 2:0 Kieß (49.), 3:0 Sachsenmaier (90.)

TV Weiler -

FC Bargau II 2:2 (1:1)

Weiler war in der Anfangsphase in der Defensive nicht konzentriert. Dies nutzte Bargau II aus und ging in Führung. Weiler bekam das Spiel weiterhin nicht unter Kontrolle. In Halbzeit zwei kam durch den Dauerregen und schwer bespielbaren Platz kein ansehnliches Spiel zustande. Erst in der Schlussviertelstunde drehte Weiler auf und kam noch zu einem Unentschieden.

Tore: 0:1 Felske (15.), 0:2 Arnold (25.), 1:2 Schmid (72.), 2:2 Franke (80).

TSB Schwäbisch Gmünd -

FC Mögglingen 2:1 (0:0)

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging es zunächst torlos in die Kabinen. Zwar hatten auch in den ersten 45 Minuten beide Mannschaften Gelegenheiten doch zwei glänzend aufgelegte Torhüter verhinderten die Treffer. Die Hausherren kamen dann etwas druckvoller aus der Kabine mussten jedoch nach einem Konter das 0:1 hinnehmen. Nach kurzem Schütteln bäumten sich die Hausherren dann wieder auf und stemmten sich in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage und konnten durch einen Doppelschlag von Krieger binnen drei Minuten die Partie noch drehen.

Tore: 0:1 Funk (58.), 1:1 Krieger (73.), 2:1 Krieger (75.)

TV Lindach -

SV Lautern 1:1 (1:0)

Die Hausherren aus Lindach gingen kurz vor der Pause durch ein Eigentor der Gäste in Führung. Durch den Ausgleichstreffer in letzter Minute verpasste der TV Lindach den zweiten Sieg im zweiten Spiel und muss sich mit einer Punkteteilung begnügen.

Tore: 1:0 Gröner (43./ Eigentor), 1:1 Berger (90.)

Foto: Jan-Philipp Strobel
Nichts zu holen: Der SV Hussenhofen musste sich im Derby mit 0:2 dem TV Herlikofen (rote Trikots) geschlagen geben. Die Gastgeber fanden nie richtig in die Partie.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare