SG Bettringen mit wichtigem Dreier im Abstiegskampf

+
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Die SG Bettringen hat den Mitaufsteiger TSV Bernhausen mit 2:1 (2:0) geschlagen.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen. Durch einen 2:1 (2:0)-Heimerfolg gegen den Mitaufsteiger TSV Bernhausen hat sich der Fußball-Landesligist SG Bettringen am 13. Spieltag seinen dritten Saisonsieg gesichert. Die beiden SGB-Tore erzielten Paul Stich und Kenny Spengler.

„Wir möchten drei Punkte haben - komme, was wolle. Dafür werden wir alles tun“, hat SGB-Trainer Steffen Mädger vor dem Heimspiel erklärt. Gesagt getan, setzte sich seine Mannschaft gegen den Mitaufsteiger am Ende knapp durch. Die ersten beiden Chancen des Spiels gehörten den Gästen. Julijan Milos schoss in der sechsten Minute knapp über das Tor von Emilio Pinto, der den verletzten Marco Hauke im Bettringer Tor vertrat. 120 Sekunden darauf wurde der nächste TSV-Schuss zum Eckball abgewehrt. Die Bettringer benötigten etwas mehr als 20 Minuten für den ersten nennenswerten Abschluss, Klemens Möldner (21.) traf nach einem Pass von Paul Stich das Außennetz. Vier Minuten danach ging der Ball auf der anderen Seite an die Latte, Filip Jordacevic hatte aus rund 25 Metern abgezogen. Es ging nun in einem offenen Spiel rauf und runter, wenngleich sich das in der 31. Minute gefallene 1:0 für die SGB nicht abgezeichnet hatte. Möldner hatte den Ball in die Mitte gebracht, wo ein Schuss von Dario Avigliano zunächst abgeblockt wurde. Stich stand goldrichtig und staubte ab zur Führung. Und es kam noch besser. In der Nachspielzeit vollstreckte in der Mitte Kenny Spengler nach einer Flanke von Tim Adam und schob zur 2:0-Pausenführung ein.

Die SG Bettringen hatte in der Defensive bis zu diesem Zeitpunkt wenig zugelassen und sich vorne recht effizient präsentiert. 20 Minuten vor dem Ende war es dann aber Ivan Matanovic, der mit einem sehenswerten Weitschuss Pinto keine Chance ließ und auf 1:2 aus Sicht der Gäste verkürzte. Bei der SG Bettringen fehlte in dieser Phase des Spiels die Entlastung nach vorne. Der Meister der Bezirksliga Stuttgart blieb am Drücker, agierte aber relativ harmlos im Spiel nach vorne. Dennoch hätte in der 90. Minute noch der Ausgleich fallen können, bei dieser letzten Großchance ging der Ball jedoch knapp vorbei.

Die kämpferisch starke SGB überstand die hektische Schlussphase ohne weiteres Gegentor und konnte deshalb nach dem Abpfiff durchatmen und einen 2:1-Arbeitssieg bejubeln. Mit elf Punkten rangiert die Elf von Steffen Mädger weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (15.30 Uhr) gastiert man beim Schlusslicht 1. FC Heiningen.

Bettringen - Bernhausen⋌2:1 (2:0)

SGB: Pinto – Sigloch, Zemaj, Fischer, Härter (85. Herr) – Strobel (77. Bertsch), Avigliano – Möldner, Stich, Adam (69. Reichelt) – Spengler (69. Frank)⋌

Tore: 1:0 Stich (31.), 2:0 Spengler (45. + 1), 2:1 Matanovic (70.)⋌Schiedrichter: Nihat Varlioglu

Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball, Landesliga: SG Bettringen - TSV Bernhausen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare