SG MADS braucht Punkte

+
Die MADS-Volleyballer haben den Tabellenzweiten vor der Brust.

In der Weiland Halle in Aalen treffen die Ostälbler auf den Zweiten SG Neckar-Teck und wollen Anschluss nach oben halten.

Aalen.

An diesem Samstag um 19.30 Uhr in der weiland Halle trifft der aktuelle Tabellenvierte MADS Ostalb in der Oberliga Württemberg auf den derzeitigen Tabellenzweiten, die Mannschaft der Spielgemeinschaft Neckar-Teck.

Die Ostalb Volleyballer sind aufgrund des ausgefallenen Spiels gegen Tabellenführer Tübingen auf den 4. Tabellenplatz zurück gefallen und wollen natürlich den Anschluss an die Tabellenspitze im letzten Heimspiel des Jahres unbedingt halten.

Dies wird gegen die spielstarken Gäste alles andere als einfach. Die Gäste haben in der Saison erst zwei Spiele verloren und liegen einen Punkt vor den MADS-Spielern. Dementsprechend werden die Gastgeber auf eine technisch hervorragend ausgebildete Truppe treffen, die mit Sicherheit auch athletisch auf hohem Niveau agieren wird. Nachdem die Aalener eine bisher makellose Heimbilanz mit fünf Siegen aufweisen, müssen sie auch in diesem Spiel garantiert wieder ihre beste Leistung bringen, um gegen diesen starken Gegner bestehen zu können.

Personell könnten die Trainer Frieder Henne und Johannes Eller nicht aus dem Vollen schöpfen, Sorgen bereiten die beiden MADS-Zuspieler. Johannes Kamper mit einer Wadenverletzung fällt vermutlich länger aus, Dominik Kelsch plagt sich mit Knieproblemen herum, die ihn am Samstag hoffentlich nicht allzu behindern.

Die Aalener Volleyballfans können sich auf jeden Fall auf ein Spitzenspiel freuen, das mit Sicherheit viele spektakuläre Ballwechsel bieten wird.

Kader: Jürgen Anciferov, Markus Bauer, Niklas Bareiß, Jonas Brenner, Christoph Klein, Lukas Schmid, Dominik Kelsch, Fabian Dietz, Alexander Bacher, Manuel Fuks; Trainer: Frieder Henne, Johannes Eller.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare