SG2H-Damen haben das knappe Hinspiel als Warnung

+
Handball, Symbol

Bei einer Niederlage gegen den TSV Denkendorf wackelt der „sichere“ Platz im Tabellenmittelfeld.

Hofen/Hüttlingen. Die Württembergliga-Damen der SG Hofen/Hüttlingen bestreiten am kommenden Samstag ihr nächstes Auswärtsspiel beim TSV Denkendorf. Anpfiff der Partie ist um 18.00 Uhr in der Sporthalle Denkendorf.

Nachdem man sich zuletzt ersatzgeschwächt gegen den TV Reichenbach geschlagen geben musste, ist die Marschrichtung der Kochertälerinnen des Trainergespanns Oppold/Ilg klarvorgegeben. Es müssen zwei Punkte her. Ansonsten droht der Abstieg aus dem sicheren Tabellenmittelfeld. 

Der TSV Denkendorf steht aktuell mit 8:32 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Dabei haben die Gegner schon zwei Spiele mehr bestritten als die rot/grünen Damen, welche sich mit 15:21 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz einreihen. Das Hinspiel konnte man zuhause nur knapp mit 31:30 für sich entscheiden. Man stellt sich daher auf ein sehr umkämpftes Spiel auf Augenhöhe ein.

Voraussetzung für einen Punktgewinn oder sogar einen Sieg der SG2H wird eine sichere Torchancenverwertung im Angriff und eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Abwehr sein.  

SG2H: Vierkorn,Fürst; Bieg, Törner, Halilovic, Brandes, Schlossbach, Pabst, Hirzel, L. Funk,N. Funk, Cardullo, Kurz, Bauer

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare