SG2H holt ein Unentschieden

+
Hofen/Hüttlingen (im Angriff) vs Reichenbach

Gegen den TV Reichenbach schaffen die Damen nach spannendem Spiel ein 27:27.

Aalen-Hofen.

Die Damen der SG Hofen/Hüttlingen erkämpften sich in der heimischen Talsporthalle gegen den TV Reichenbach einen weiteren Punkt. Nachdem man zuletzt zwei Punkte in Nellingen holen konnte, waren die SG-Damen hoch motiviert, den zweiten Sieg zu erspielen.

Den ersten Treffer des Abends konnte Mona Bauer für ihre Mannschaft erzielen. Doch dies war auch die letzte Führung in der ersten Hälfte für die SG.

Die Gäste aus Reichenbach erwischten den weitaus besseren Start und gingen prompt in Führung. Von da an war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem die Gäste zunächst die Nase immer wieder knapp vorne hatten. Die sehr harte Defensive der Reichenbacherinnen war der Spielgemeinschaft bereits vor dem Spiel bekannt. In der ersten Hälfte scheiterte man jedoch mehr an der gegnerischen Torhüterin Carina Schmidt, welche bei eindeutigen Gegenstößen und Chancen ihren Kasten leer halten konnte. Aber nicht nur die Gegner konnten durch Paraden glänzen, auch Stefanie Vierkorn stärkte den Rücken ihrer Mannschaft, indem sie wichtige Bälle hielt.

Kurz vor der Halbzeitpause gelang es der SG, den Vorsprung der Reichenbacher auf 10:10 zu egalisieren. Doch durch einfache Gegenstoßtore der Gäste musste man mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabinen gehen (12:14).

Für die zweiten 30 Minuten verlangte das Trainergespann Oppold/Ilg von ihren Damen eine laufbereite, leidenschaftliche, aber dennoch disziplinierte Teamleistung. Genau diese Vorgabe versuchten die Gastgeberinnen in die Tat umzusetzen.

Bis zur 39. Minute konnten die rot-grünen Damen den Rückstand durch Tore von Bieg und Bauer auf 19:19 aufholen. Merisa Halilowic brachte die SG dann zum ersten Mal in der zweiten Hälfte in Führung. Diese konnte leider nicht ausgebaut werden. So übernahmen die Reichenbacherinnen wieder durch sichere Treffer die Oberhand und setzten sich erneut mit drei Toren ab (21:24).

In der 52. Spielminute reagierten die Gäste auf eine Zwei-Minuten Strafe mit dem siebten Feldspieler, wodurch das gegnerische Tor unbesetzt war. Die Gastgeber konnten in dieser wichtigen Phase clever in der Abwehr agieren und sich den Ball erkämpfen. Die junge Torhüterin Barbara Fürst reagierte blitzschnell und erzielte dadurch zwei Treffer in das leere Tor, welche die SG wieder in Führung brachten (25:24). Beide Mannschaften kämpften nun um den Sieg. Das Duell auf Augenhöhe wurde mit dem Endstand 27:27 abgepfiffen.

Der erwünsche Heimsieg blieb erneut aus. Dennoch sind die Trainer der Damen sehr mit der gezeigten Leistung zufrieden und so klettert man mit einem Punkt mehr auf dem Konto auf den 8. Tabellenplatz mit 6:12 Punkten. Kommenden Samstag gastiert der TSV Denkendorf in der Talsporthalle.

SG2H: Vierkorn, Fürst (2); L. Funk (1), Pabst, Schlossbach (1), N. Funk (4), Hirzel (2), Bieg (8 ), Algaba, Bauer (5), Halilovic (1), Cardullo, Sauter (3).

Hofen/Hüttlingen (im Angriff) vs Reichenbach
Hofen/Hüttlingen (im Angriff) vs Reichenbach
Hofen/Hüttlingen (im Angriff) vs Reichenbach

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare