SG2H ist auswärts ohne Chance

+
Handball

Die SG Hofen/Hüttlingen verliert in Fridingen mit 21:30. 

Fridingen. Die Damen der SG Hofen/Hüttlingen haben klar mit 21:30 bei der HSG Fridingen/Mühlheim verloren.
Am vergangenen Spieltag reisten SG2H-Damen nach Fridingen. Es war die längste Auswärtsfahrt in dieser Saison. Vor der Begegnung lautete das Ziel, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach einem zerfahrenen und unkonzentrierten Spiel, konnte dieses aber nicht erreicht werden. Letztlich musste man die Heimreise mit einer Niederlage antreten. 
Das Spiel begann nicht sonderlich vielversprechend für die SG2H - und so konnte man nach dem 1:1-Ausgleich in der 4. Minute, bis zur 11. Minute kein Tor mehr erzielen. In der 12. Minute nahm Trainer Oppold beim Stande von 1:6 eine Auszeit. Nach der Auszeit spielte die SG etwas konzentrierter. Jedoch schlichen sich weiterhin zu viele technische Fehler und unüberlegte Abschlüsse ins Spiel ein, sodass man kein Mittel gegen die starke 3-2-1- Abwehr der Gegnerinnen fand. Nichtsdestotrotz kämpften sich die Damen bis zur 30. Minute auf 11:13 heran. Ein Siebenmeter für die HSG Fridingen/Mühlheim führte zum Halbzeitstand von 14:11.
Der Beginn der zweiten Halbzeit war eine Kopie der Anfangsminuten der Ersten. Nach 38 Minuten führte die HSG mit 17:11. Oppold war erneut zu einer Auszeit gezwungen. Die HSG Fridingen/Mühlheim bestrafte an diesem Tag jede nicht genutzte Chance und jeden technischen Fehler. So konnten die SG2H-Damen den Spielstand im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr verkürzen. Die Unkonzentriertheit zog sich durch das gesamte Spiel, weshalb die HSG beim Stande von 30:21. als verdienter Sieger vom Platz ging. Am kommenden Samstag (18.25 Uhr) trifft der SG Hofen/Hüttlingen zuhause auf den TV Weilstetten.
SG2H: Fürst; L.Funk (1), Schlossbach (2), N.Funk (1), Cardullo (2), Hirzel, Bauer (2), Törner (1), Bieg (8/1), Algaba (2), Kurz, Halilovic (2)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare