SG2H-Mädels werden Dritte

+
Handball

SG Hofen/Hüttlingen unterliegt bei Salamander Kornwestheim 28:31

Kornwestheim.

Im letzten Hauptrundenspiel der Württembergliga unterlagen die A-Juniorinnen der SG Hofen/Hüttlingen beim SV Kornwestheim knapp mit 28:31 Toren.

Die SG2H brauchte einen Sieg, um am Zweitplatzierten aus dem Enz-Murr-Kreis vorbeizuziehen und so die Saison als Vizestaffelsieger zu beenden. Doch aufgrund technischer Fehler und mehreren Unkonzentriertheiten im Angriff fiel es den Mädels von der Ostalb schwer, erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Auch in der Abwehr stand man nicht stabil, so dass Kornwestheim nach zwölf Minuten bereits mit 10:4 klar in Führung lag. Im weiteren Verlauf von Halbzeit eins schaffte es der Württembergliga-Nachwuchs aus Hofen und Hüttlingen nicht, den Rückstand zu verkürzen. Beim 18:10 ging es in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff fanden die Grün-Roten besser ins Spiel. Man spielte konzentrierter und motivierter und konnte so Tor um Tor aufholen. Auch die Defensive stand nun besser, wodurch leichte Gegenstoßtore möglich waren. Bis zur 46. Minute schmolz der Vorsprung der Gastgeberinnen auf drei Tore (24:21). Am Ende reichte es aber nicht ganz, die hohe Hypothek aus dem ersten Durchgang zu egalisieren. Die SG2H musste sich mit 31:28 geschlagen geben und beendet die Württembergliga-Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare