SG2H verliert zum Auftakt gegen Biberach

+
Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.

Frauen der Spielgemeinschaft unterliegen trotz guter Leistung 21:22.

Aalen-Hofen. Der 1. Damenmannschaft der SG2H stand zum Auftakt ein altbekannter Gegner, die TG Biberach, in der Talsporthalle gegenüber. Wie erwartet war es ein knappes erstes Spiel, bei dem sich die Damen mit 21:22 geschlagen geben mussten.

Zu Beginn legte die SG2H vor und durch das erste Tor durch Simone Bieg ging man 1:0 in Führung. Die Biberacherinnen legten nach und glichen zum 1:1 aus. Bis zur Halbzeit sah man immer wieder die gleiche Situation: Die grün-roten Damen legten ein Tor vor, die Damen aus Biberach legten nach. Die Tore wurden durch ein gutes Zusammenspiel mit dem Kreis und den Außenspielerinnen erzielt. Der Vorsprung konnte aber aufgrund einer schlechten Chancenauswertung aber nicht noch weiter ausgebaut werden. Dank einer starken Abwehrarbeit lag die SG in der ersten Halbzeit trotzdem nie zurück und nach 30 Minuten stand es 9:8 für die SG2H.

In der Halbzeitpause wurde die Mannschaft von Trainer Stefan Linsenmaier auf die zweite Hälfte vorbereitet. Man wollte die Chancenverwertung verbessern und weiterhin bei einer kompakten Abwehr bleiben.

Als jedoch das Spiel wieder angepfiffen wurde, sahen die zahlreich erschienenen Fans in der Talsporthalle ein anderes Bild, als vor der Halbzeit. Durch vier schnelle Tore der TG Biberach lag man plötzlich 10:12 zurück und der Trainer sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Danach stand die Abwehr wieder kompakter und das Zusammenspiel mit der Torhüterin Stefanie Vierkorn funktionierte wieder besser.

Kampf gegen den Rückstand

Die SG versuchte immer wieder nachzulegen und lag in der 38. Minute 12:14 zurück. Paulina Harsch, A-Jugend Spielerin, gab ihr Debüt in der Württembergliga und erzielte in der 40. Minute den 14:14 Ausgleich. Ab jetzt rannten die Damen immer einem ein Tor Rückstand hinterher und man mussten auch noch in doppelter Unterzahl agieren. Aber man konnte sich sogar eine 17:16 Führung erkämpfen. Die Damen der TG Biberach egalisierten diesen Rückstand schnell wieder und bauten ihrerseits eine 2 Tore-Führung auf.

Die SG2H kämpfte weiter und so stand es 15 Sekunden vor Schluss 21:22. Nach einer Auszeit bekamen die SG2H-Damen noch die Chance, den Ausgleichstreffer zu erzielen und sich einen verdienten Punkt zu holen, der Ball landete jedoch an der Latte .

Trotz einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung, mit der man zufrieden sein kann, nehmen die Damen aus ihrem ersten Spiel keine Punkte mit. In der nächsten Partie am kommenden Sonntag in Flein möchte man wieder hochmotiviert und mit einer starken Abwehr agieren und dann gegen den Verbandsliga-Aufsteiger die ersten Punkte einfahren.

SG2H - Biberach⋌21:22 (9:8)SG2H: Lisa Funk, Paulina Harsch (1), Lotte Böhm, Nina Funk (1), Clara Jörg (1), Barbara Fürst, Erica Cardullo, Stefanie Vierkorn, Carla Törner (1), Alica Eiberger (1), Lena Stock (2), Simone Bieg (9), Lara Kurz (2), Merisa Halilovic (3)

Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.
Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.
Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.
Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.
Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.
Begegnung in der Württembergliga zwischen der SG2H und dem TG Biberach.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare