SGB erkämpft einen Punkt

+
Punkteteilung zwischen der SG Bettringen (rot) und dem TSV Buch.

Gegen den TSV Buch holt Aufsteiger und Gastgeber SG Betrringen ein 1:1 - es wäre aber mehr drin gewesen für die Hausherren.

Bettringen

Im Heimspiel gegen den auswärtsstarken TSV Buch hat der Fußball-Landesligist SG Bettringen einen Punkt geholt. Nach einer 1:0-Halbzeitführung kassierte der Aufsteiger in der 78. Minute den Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand.

13 seiner bisher 16 Punkte hat der Tabellenneunte TSV Buch in der Fremde gesammelt. So war ein auswärtsstarker Gegner in Bettringen zu Gast, der in der 3. Minute früh fast in Führung gegangen wäre. Ein Kopfball von Robin Egle im Anschluss an eine Freistoßflanke ging knapp über das Tor. Dies sollte aber bereits die einzige nennenswerte Chance der Gäste in der ersten Halbzeit bleiben.

Denn wie schon bei der unglücklichen 1:2-Heimniederlage gegen den TSV Bad Boll hielten die Bettringer wieder gut dagegen, standen in der Defensive stabil und spielten zielstrebig nach vorne. Einen Linksschuss von Kenny Spengler konnte der nicht immer sicher agierende TSV-Torhüter Benjamin Maier nach einer Viertelstunde noch parieren, doch in der 27. Minute musste er sich geschlagen geben. Nach einem langen, aber präzisen Flankenball von Klemens Möldner sorgte Dominik Bertsch per Direktabnahme sehenswert für die Bettringer Führung. Maier war noch dran am Ball, der ins lange Eck ging. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, nicht unverdient lag der Aufsteiger nach den ersten 45 Minuten vorne.

Und auch der Start in den zweiten Durchgang verlief aus Bettringer Sicht durchaus gelungen. Was fehlte, war der mögliche zweite Treffer. In der 51. Minute kam Möldner nach einer Flanke von Yannic Sigloch per Kopf zum Abschluss und nur 120 Sekunden später hätte es einen Elfmeter für die SGB geben können. Bertsch wurde im Strafraum klar zu Boden geschubst, doch die Pfeife von Schiedsrichter Tobias Klingler blieb stumm. Dies sollte nicht die letzte strittige Entscheidung des Unparteiischen bleiben, der mit zweifelhaften Pfiffen zusätzliche Hektik aufkommen ließ.

Nach einer guten Stunde übernahm dann der TSV Buch mehr und mehr die Spielkontrolle und verstärkte den Druck. Die erste Großchance der Gäste im zweiten Teil bot sich Kapitän Dominik Adam, aus zentraler Position drosch er den Ball aber deutlich über den Bettringer Kasten. Drei Minuten darauf zog Bertsch aus spitzem Winkel ab. Maier ließ den Ball nach vorne abklatschen, doch die Heimelf konnte daraus kein Kapital schlagen.

Hektische Schlussphase

78 Minuten waren gespielt, da verhinderte Marco Hauke mit einer Glanztat beim nächsten Hochkaräter von Egle den sich nun immer mehr anbahnenden Ausgleich. Kurz darauf war aber auch der SGB-Keeper machtlos. Nach einem Eckball vor dem Tor der Gastgeber fiel der Ball dem eingewechselten Sören Paul vor die Füße, der mühelos aus kurzer Distanz zum 1:1 ausgleichen konnte.

In einer hektischen Schlussphase mit vielen Unterbrechungen agierten beide Mannschaften mit offenem Visier. Kurz vor Schluss wurde es noch brenzlig im Bettringer Strafraum, Hauke und Bastian Herr mit einem geklärten Ball auf der Torlinie sorgten dafür, dass es beim vergab der eingewechselte Tino Reichelt mit einem Schuss über das Tor die letzte Chance des Spiels.

SG Bettringen - TSV Buch 1:1 (1:0)

SGB: Hauke - Sigloch, Zemaj, Fischer, Herr - Stich, Avigliano (73. Strobel) - Möldner, Bertsch (78. Seitzer), Adam (74. Reichelt) - Spengler

Tore: 1:0 Bertsch (27), 1:1 Paul (78.), Schiedrichter: Tobias Klingler

Punkteteilung zwischen der SG Bettringen (rot) und dem TSV Buch.
Punkteteilung zwischen der SG Bettringen (rot) und dem TSV Buch.
Punkteteilung zwischen der SG Bettringen (rot) und dem TSV Buch.
Punkteteilung zwischen der SG Bettringen (rot) und dem TSV Buch.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare