SGB setzt auf Videoanalyse

+
Neu im SGB-Team dabei: Die Video-Analysten Benji (links außen) und Filipe da Silva (rechts außen). In der Mitte v.l.: Steffen Mädger, Ralph Molner, Oliver Glass

Duo analysiert Team und Gegner mit der Kamera.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen. Souverän und verdient stieg die SG mit einer beachtlichen Bilanz in die Landesliga auf. Um auch in der neuen Liga zu bestehen, hat die SG das Trainerteam verstärkt: Neben Co-Trainer Ralph Molner, der viel Erfahrung ins Team bringen soll, gibt es ein Novum auf der Trainerbank: Die SG Bettringen nutzt Videoanalyse .

Benjamin und Filipe da Silva übernehmen die Geschicke rund um die Videoanalyse. „Wir arbeiten schon länger mit dem Videoschnitt, da ist aber noch viel mehr möglich“, sagt Mädger. „Das Spiel gegen den Ball ist physisch sehr anspruchsvoll. Durch eine spezifische Videoanalyse sind diese Räume besser zu verdeutlichen und wir können dementsprechend unsere Laufwege anpassen um das Spiel auf unsere vorbereiteten Räume zu lenken“. Aber nicht nur das eigene Spiel, auch das Spiel der anstehenden Gegner werden aufbereitet. Formationen, Auftakthandlungen, Spielzüge, Standards, alles wird aufgearbeitet und in eine Spielempfehlung verpackt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare