SGM Ebnat/Waldhausen holt den Titel

+
So sehen Sieger aus: Die Frauen der SGM Ebnat/Waldhausen feierten einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft und damit auch den Aufstieg in die Regionenliga vor heimischen Fans. 
  • schließen

Die SGM tütet am vorletzten Spieltag die Meisterschaft ein.


Ebnat/Waldhausen. Mit dem 5:0-Sieg gegen den FC Ellwangen II konnte sich die SGM Ebnat/Waldhausen einen Spieltag vor Saisonschluss zuhause zum Bezirksliga-Meister küren und steigt damit in die Regionenliga auf.

„Niemand hat mit diesem Titel vor der Saison gerechnet“, sagt der SGM-Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit Dietmar Förstner. „Das Team hat von der Meisterschaft geträumt, aber das Trainerteam hat immer den Ball flach gehalten.“

Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen dem Trainergespann um Andreas Rinn, Bernd Sauter und Volkmar Müller und der Mannschaft sei für Förstner der Schlüssel zum Erfolg gewesen. „Das Trainerteam und die Mannschaft sind ein Dreamteam. Alle drei Trainer haben einen Riesen-Anteil an diesem Aufstieg. Zusammen mit der Mannschaft hat man hervorragende Arbeit geleistet.“

So wurde als geschworene Einheit bei „Wind und Wetter trainiert und das Trainingsprogramm durchgezogen“. Durch diese Disziplin und den Ehrgeiz des Teams habe sich die SGM „diesen Erfolg verdient“.

Nun geht es ab Mitte August in der nächsthöheren Klasse weiter: der Regionenliga. Ein klares Ziel hat die SGM Ebnat/Waldhausen für die nächste Saison schon definiert. „Wir wollen ganz klar die Klasse in der Regionenliga halten“, so Förstner. „Das ist das primäre Ziel.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare