Sieg beim Schlusslicht

+
Die SG Hofen/Hüttlingen im Angriff.

Die SG Hofen/Hüttlingen gewinnt mit 21:20 beim HB Ludwigsburg. 

Ludwigsburg. Die Damen der SG Hofen/Hüttlingen haben beim Tabellenletzten HB Ludwigsburg mit 25:21 gewonnen. 

Nach dem Unentschieden in der Hinrunde gegen den HB Ludwigsburg, hatte man hier noch eine Revanche offen und ein Sieg war das klare Ziel. Dennoch begann das Duell für die rot/grünen Favoriten sehr holprig. In den ersten zehn Spielminuten konnte kein Tor erzielt werden, da man immer wieder an der gegnerischen Torfrau scheiterte. Die Ludwigsburger Damen konnten sich somit auf einen Spielstand von 0:5 absetzen. Nach einer Auszeit durch das Trainerduo Oppold/Ilg liefen die SG-Damen schließlich wieder in gewohnter Form auf und so wurden bei einem Spielstand von 11:10 die Seiten gewechselt. 

An die erfolgreiche, aber auch kräftezehrende Aufholjagd am Ende der ersten Halbzeit, wollte man im zweiten Durchgang anknüpfen. Dies gelang schließlich auch und die Hofen/Hüttlingerinnen konnten sich in der 42. Spielminute mit vier Toren absetzen. Dieser Vorsprung wurde allerdings wieder aus der Hand gegeben und der HB Ludwigsburg konnte noch einmal mit einem Spielstand von 20:19 in Führung gehen.  Der Kampfgeist der SG2H überwiegte am Ende der Partie jedoch eindeutig und so konnten diese durch Balleroberungen und schöne Kreisanspiele die Partie letztlich mit einem Endstand von 21:25 gewinnen. Die Freude über diese wichtige 2 Punkte Ausbeute in auswärtiger Halle war sehr groß.  Nach diesem Spiel stehen die Damen 1 der SG Hofen/Hüttlingen mit 11:15 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz.  Am kommenden Samstag gastieren die SG2H-Damen beim Tabellenzweiten HSG Fridingen/Mühlheim. 

SG2H: Vierkorn, Fleischer; Törner (5), Bieg (9), Hirzel, Schlossbach, Bauer (4), L. Funk, N. Funk (2), Pabst (1), Cardullo (1), Sauter (3)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare