2:0-Sieg - Erlösung beim SV Neresheim

+
Der SV Neresheim (schwarze Trikots) verbuchte einen wichtigen Sieg gegen die SSG Ulm 99
  • schließen

Neresheim

Die Last, die Andreas „Bobo“ Mayer, Trainer des SV Neresheim, von den Schultern fiel, war groß: „Gott sei Dank - ich bin jetzt sehr zufrieden und glücklich.“

Trotz enormer personeller Probleme setzte sich die Mannschaft des SV Neresheim mit einem verdienten 2:0-Sieg, der durchaus deutlich höher hätte ausfallen können, gegen die SSG Ulm durch. So hatte der Coach der Neresheimer nur eines zu kritisieren: „Die Chancenverwertung. Aber ich will da jetzt auch nicht übertreiben“, sagt Mayer. „Die Mannschaft hat das einfach gut durchgezogen - vor allem kämpferisch und läuferisch.“

Mit einem sauberen Start schockte die Heimmannschaft die Gäste aus Ulm und so stand es bereits in der 10. Minute 1:0 für Neresheim. Dominik Pfeifer erzielte die frühe Führung und die hielt auch bis zum Pausenpfiff. Die Führung und das dadurch gewonnene Selbstvertrauen pushte das minimierte Team.

Tatsächlich ist die aktuelle Situation im Kader kritisch. „Corona- und verletzungsbedingt fehlen einige wichtige Spieler. Zudem noch die Vier-Spiele-Sperre von Hakki Yildiz - da muss dann so ein alter Sack wie ich sich dann noch einwechseln.“ Der 41-Jährige kam zwar erst in der 88. Minute, doch würde er das Fußballspielen grundsätzlich seinen Akteuren komplett überlassen. „Ich möchte dem Team helfen, aber ich habe an sich eine gute Mannschaft mit guten Charakteren.“

Miladinovic erzielt fälliges 2:0

Und diese Mannschaft zeigte im zweiten Durchgang, dass sie diese Begegnung unbedingt gewinnen wollte. Mit zielstrebigen Angriffen, die ein Tor verdient hätten, wagte man sich immer wieder vor den Ulmer Kasten. Die Aggressivität und der Einsatz wurden in der 73. Minute belohnt. David Miladinovic, mit insgesamt acht Saisontreffern der beste Schütze, erzielte die hochverdiente und längst fällige Neresheimer 2:0-Führung. Bei diesem Ergebnis blieb es schlussendlich auch beim Abpfiff.

Jetzt gilt es, den Schwung für das Auswärtsspiel gegen den TSV Deizisau am kommenden Sonntag mitzunehmen. „Wir wollen da weitermachen, sind aber sehr bodenständig. Das wird wieder eine schwere Aufgabe“, sagt Mayer.

Obwohl es gegen den Tabellenletzten geht, warnt der Trainer: „Die sind enorm schwer zu bespielen. Da wollen wir dann so gut wie möglich auftreten, um etwas Zählbares mitnehmen zu können.“ Aber: „Den Sieg gegen Ulm werden wir jetzt erst mal genießen.“

SV Neresheim - SSG Ulm 2:0 (1:0)

SVN: Aubele - Lukina, Miketek, Schmid, Filipovic - Mango, Pfeifer, Marianek - Kuptz (90. Schaber), Banen Essome, Miladinovic (88. Mayer)

Tore: 1:0 Pfeifer (10.), 2:0 Miladinovic (72.)

Gute Mannschaft und gute Charaktere.“

Andreas „Bobo“ Mayer, Trainer SV Neresheim
Der SV Neresheim (schwarze Trikots) verbuchte einen wichtigen Sieg gegen die SSG Ulm 99

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare