Souveräner Auftritt der TVW-Turnerinnen

+
Die 1. Mannschaft der Kunstturndamen des TV Wetzgau sicherte sich in Nürtingen durch einen starken Auftritt den dritten Tabellenplatz der Regionalliga Süd.

Die Ofner-Crew kehrt mit dem 3. Platz aus Nürtingen zurück.

Nürtingen. Die 1. Mannschaft der Kunstturndamen des TV Wetzgau sicherte sich in Nürtingen durch einen starken Auftritt  den dritten Tabellenplatz der Regionalliga Süd. An jedem Gerät gingen fünf Turnerinnen an den Start, die vier besten Wertungen bilden jeweils das Mannschaftsergebnis.

Beginnend am Barren, wo noch nicht alles wie gewünscht verlief sicherte sich der TVW 30,70 Punkte. Hierfür erturnte Myroslava Tovstovnizhko 8,45, Kathrin Scheck 8,00, Alena Welz 7,85 und Vanessa Pradel 6,40 Punkte. Am nächsten Gerät, dem Schwebebalken konnten sich die Athletinnen im Vergleich zum letzten Wettkampf deutlich steigern und erturnten 40,80 Punkte. Somit waren sie in diesem Gerät die beste Mannschaft.

Chantal Pantalon erkämpfte 10,80, Marlene Wollmann 10,25, Kathrin Scheck 10,20 und Annika Welz 9,55 Punkte. Schließlich wechselte man zum Boden, auch hier war der TV Wetzgau mit 41,25 Punkten das stärkste Team. Die Punkte hierfür lieferten Annika Welz (10,70), Marlene Wollmann (10,35), Kathrin Scheck (10,30) sowie Alena Welz (9,90).

Am Ende sollte am Sprungtisch die Entscheidung fallen. Trotz guter Leistungen und 45,40 Punkten, musste man sich in diesem Gerät anderen Teams knapp geschlagen geben. Alena Welz erturnte 12,20, Annika Welz 11,70, Pia Barth 10,80 und Sarah Mohr 10,70 Punkte. Ein im Gesamten souveräner Auftritt der 1. Mannschaft, am Ende lag man nur ganz knapp mit 0,15 Punkten hinter dem Zweitplatzierten der TS NeckarGym Nürtingen.

Im Blick auf die momentane Tabelle stehen die TVW Turnerinnen auf Rang 4, was eine gute Ausgangslage für das Ligafinale in Meßstetten darstellt, welches bereits am 13. November stattfindet.

TVW-Damen 1: Lia Nemeth, Marlene Wollmann, Mia Herbst, Vanessa Pradel, Sarah Mohr, Kathrin Scheck, Vera Klarer, Chantal Pantalon, Kristina Zivadinovic, Pia Barth, Alena Welz, Annika Welz, Yvonne Kaltenbach, Anne Dobler und Myroslava Tovstovnizhko.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare