Später Ausgleich für Waldstetten

+
Der TSGV Waldstetten hat in Bad Boll mit späten Treffern das Spiel unentschieden gestaltet.

Waldstetten trennt sich in Bad Boll 2:2 – Tore in den Schlussminuten.

Bad Boll. Fußball-Landesligist TSGV Waldstetten hat an diesem Wochenende ein Ergebnis eingefahren, was er schon aus der vergangenen Woche kennt: 2:2 (0:1) hat sich die Mannschaft von Bernd Maier vom TSV Bad Boll getrennt, dem Tabellendritten. Diesmal war es aber noch dramatischer.

Die Gastgeber kamen besser in die Partie. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau kam Marcel Mädel zum Abschluss, Max Helmli, der nach seiner langen Verletztenpause mal wieder zum Einsatz kam, parierte jedoch stark (11.). Nach einem Freistoß auf der anderen Seite von Lukas Hartmann verpasste der wiedergenesene Marcel Waibel in der Mitte um Haaresbreite (12.).

Waldstetten wird stärker

Nach rund 20 Minuten kamen die Waldstetter immer besser ins Spiel. Jannik Kurfess scheiterte am Boller Schlussmann (20.). Nach Vorarbeit von Max Dudium schloss Waibel ab, doch wieder war der TSV-Schlussmann zur Stelle (30.). Auf der anderen Seite aber wurde im Strafraum der Gäste auf Foul entschieden, Mädel nahm sich der Verantwortung an und traf zum 1:0 (31.).

Der TSGV kam gut in die zweite Hälfte, doch es war Helmli, der gut mitspielte und den Ball vor einem herannahenden Stürmer erwischte (53.).

Nach einer Stunde war aber auch er machtlos. Zunächst parierte er einen Distanzschuss, den Abpraller aber netzte Meksud Colic ein (58.) – 2:0. Die Waldstetter befanden sich hinten im Tiefschlaf, steckten aber nicht auf.

Nach einem Hartmann-Freistoß scheiterte Jonas Kleinmann aus kurzer Distanz (64.). Der TSGV drängte weiter, Dudium scheiterte mit einem Abschluss an der Unterkante der Latte (68.). Nach einem Hartmann-Schuss ließ der Torwart nur prallen, der Nachschuss von Serkan Özgür flog drüber (80.). Wieder bediente Hartmann Özgür, diesmal mit einem Lupfer, doch dieser brachte den Ball nicht im Tor unter (86.).

TSGV triifft spät

Also machte es Hartmann schließlich selbst. Einen Freistoß aus 18 Metern zentral vor dem Gehäuse zirkelte er in den Winkel zum Anschlusstreffer (90.). Waldstetten wollte sich nun aber ganz belohnen und spielte weiter nach vorne – und es sollte noch klappen. Der vorgerückte Julius Bäumel bediente Melih Furkan Zenen, der tatsächlich noch den 2:2-Ausgleich in der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte. Fast wäre sogar noch der Sieg gelungen, doch Özgür setzte einen weiteren Versuch knapp am Winkel vorbei (90.+3).

TSV BadBoll -

TSGV Waldstetten ⋌2:2 (1:0)

TSGV: Helmli – Eißele, Fröhlich, Heinzmann, Bäumel – Rosenfelder (73. Özgür) – Kleinmann, Kurfess (73. Nicolosi), Hartmann, Dudium – Waibel (60. Zenen).

Tore: 1:0 Mädel (31.), 2:0 Colic (58.), 2:1 Hartmann (90.), 2:2 Zenen (90.+2)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare