Spiel der TSG Hofherrnweiler abgebrochen

+
Die Ostalb-Partien des Samstags im Überblick.
  • schließen

Fußball, Verbands- und Landesliga kompakt: Aufgrund eines starken Gewitters wird das Spiel der TSG gegen den TSV Berg in der 47. Minute beim Stand von 0:0 abgebrochen. Dorfmerkingen siegt spektakulär gegen Fellbach, Essingen und die Normannia spielen Remis, Waldstetten furios.

Ostalbkreis. Gerade kamen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und der TSV Berg aus der Kabine als das Spiel zunächst pausiert wurde. 45 Minuten vergingen, jedoch war keine Besserung in Sicht, daher wurde das Spiel vorzeitig - beim Stand von 0:0 - beendet. Ob, wann und wie das Spiel nachgeholt wird, ist noch offen.

In Dorfmerkingen sahen die Zuschauer hingegen ein wahres Fußballfest. 5:1 bezwang das Team von Trainer Helmut Dietterle den Tabellendritten aus Fellbach - und das, obwohl die Gäste zunächst in Führung gingen.

Ein torloses Unentschieden gab es bei der Gmünder Normannia gegen Schlusslicht VfL Nagold. Für die Gäste war es der erste Punkt der Saison.

Remis spielte auch der TSV Essingenbeim SSV Ehingen-Süd. Eine ruppige Begegnung mit insgesamt neun Gelbe Karten (vier SSV / fünf TSV) endete schließlich mit 2:2.

Landesliga: Fußballfest des TSGVWaldstetten

Mit 6:1 zerlegte der TSGVWaldstetten im Auswärtsspiel beim FC Heiningen den Gastgeber. 3:1 führte der TSGV bereits zur Pause und legte noch weitere drei Treffer im zweiten Durchgang nach.

Der SV Neresheim, SV Waldhausen und die SG Bettringen tragen ihre Partien jeweils am Sonntag aus.

INFO: Ein ausführlicher Spielbericht zu allen Partien folgt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare