Spitzenreiter Essingen siegt in der Nachspielzeit

+
Symbolbild
  • schließen

Lukas Rösch markiert den späten 1:0-Erfolg gegen Pfullingen / Dorfmerkingens dritter Sieg in Folge / Hofherrnweiler Remis.

Ostalbkreis. Zufrieden hakten die Fußball-Verbandsligisten von der Ostalb den letzten Spieltag vor der Winterpause ab. In Essingen sahen die Zuschauer gegen den VfL Pfullingen eine an gelben Karten reichhaltige Partie. Auf das erlösende Siegtor der Gastgeber indes mussten sie lange warten. Lukas Rösch traf für den Spitzenreiter in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:0-Erfolg. Mit 2:1 brachten die Sportfreunde Dorfmerkingen aus Rutesheim drei Zähler mit. Nach drei Siegen in Folge hat sich die Elf von Helmut Dietterle damit noch vor Weihnachten ins zunächst sichere Mittelfeld abgesetzt. Auch der Tabellenvierte TSG Hofherrnweiler zeigte sich mit dem 1:1 in Tübingen am Ende zufrieden, fiel doch der 1:1-Ausgleichstreffer erst kurz vor dem Schlusspfiff.

Das Spiel der Gmünder Normannia beim SC Geislingen wurde am Donnerstagabend kurzfristig wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Eybacher Tal abgesagt. Im einzigen Sonntagspiel könnte der punktgleiche Tabellendritte Schwäbisch Hall deshalb die Normannia am letzten Spieltag dieses Jahres noch von Rang zwei verdrängen.

TSV Essingen - VfL Pfullingen 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Rösch (90. + 2)

TSG Tübingen - TSG Hofherrnweiler 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Dörre (63.), 1:1 Zahner (87.)

SKV Rutesheim - SFDorfmerkingen 1:2 (1:2)

Tore: 1:0 Schulze (14.), 1:1 Nietzer (28.), 1:2 Gallego (38.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare