Sportfreunde erkämpfen sich in Ilshofen einen Punkt

+
Fußball

Dorfmerkingen spielt beim TSV Ilshofen 1:1. 

Ilshofen. Mit gemischten Gefühlen traten die Sportfreunde Dorfmerkingen die Reise zum TSV Ilshofen an. Neben den Verletzten  Schindele, Schweizer, Renner  und Sime Pesic , konnten Werner und Scarcelli krankheitsbedingt die Fahrt nach Ilshofen nicht antreten. So begann die Partie gleich mit einem Paukenschlag nach knapp 3 Zeigerumdrehungen. Ein Missverständnis zwischen D. Pesic und F. Janik, der Ilshofer Aygün marschierte durch die Dorfmerkinger Abwehr und erzielte den frühen Führungstreffer. Es dauerte 20 Spielminuten bis sich die Sportfreunde vom Druck der Gastgeber befreien konnten und mehr und mehr das Heft in die Hand nahmen. Dabei ging die größte Gefahr der Sportfreunde von Standards, getreten von Maxi Eiselt aus. Zuerst war es ein Ilshofener Abwehrspieler, der einen Freistoß im letzten Moment per Kopfball klärte und danach war es Mutlu der nach einem Diagonalpass frei im Gastgeberstrafraum zum Schuss kam, der Abschluss jedoch zu harmlos war. In der 36. Spielminute dann der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Wiederum war es Maxi Eiselt, der neben Noah Feil und Torhüter Zech, zu den stärksten Dorfmerkinger Akteuren zählte, der sich über die linke Seite durchtankte, seine Flanke kam zu Mutlu und dieser wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Gallego sicher zum Ausgleich.

Nach Pause folgte die stärkste Phase des Gastgebers. Zuerst war es Rodewald, der immer wieder für Unruhe im Dorfmerkinger Strafraum sorgte, jedoch seinen Meister in Keeper Zech fand und danach scheiterte Schiffmann an Dorfmerkingens Keeper. Die Partie wog nun hin und her und es folgte nach 60 Spielminuten die größte Torchance des gesamten Spieles. Ein mustergültig vorgetragener Dorfmerkinger Konter. Ein Querpass zu Onur Mutlu, der jedoch freistehend aus  kürzester Entfernung am leeren Tor vorbeischoß. Beide Teams lieferten sich bis zum Schlusspfiff einen Abstiegskampf pur. Siegchancen waren auf beiden Seiten

vorhanden, letztendlich ein gerechtes Unentschieden. Somit sind die Schützlinge von Trainer Dietterle auch im 4. Spiel hinter einander ungeschlagen.

So bewertete Trainer Helmut Dietterle die Partie: "Heute hat man bei den Spielern die kräftezehrenden Wochen gemerkt. Es fehlte die Frische und Spielfreude. Der kämpferische Einsatz jeden Einzelnen hat jedoch gestimmt. Jetzt gilt es, sich gut auf den kommenden Gegner, SSV Reutlingen  vorzubereiten."

Sf Dorfmerkingen: Zech, Schmidt, Janik ab 79. Min. Schiele, Feil, Eiselt, D. Pesic ab 25. Min. Schwarzer, Gunst, Nietzer ab 85. Min. Scherer, Adler,  Gallego, Mutlu ab 80. Zimmer,

Tore: 1:0  Aygün (3.), 1:1 Gallego (36./FE)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare