Sportfreunde marschieren weiter

+
Tannhausen (rot) vs Kerkingen
  • schließen

In der AII hält Hüttlingen noch Anschluss an Dorfmerkingen, Pfahlheim und Wasseralfingen haben schon etwas Abstand.

Ostalbkreis.

Dorfmerkingen bleibt im achten Spiel nacheinander ungeschlagen und landet den nächsten Kantersieg in Abtsgmünd. Nur Hüttlingen kann noch Anschluss halten. Auch Schrezheim hat hoch gewonnen.

VfB Tannhausen -

SV Kerkingen 2:0 (0:0)

Das sehr kampfbetonte Spiel war in der ersten Hälfte noch sehr ausgeglichen, wobei sich das Spiel noch meistens im Mittelfeld abspielte, mit kaum Torchancen auf beiden Seiten. Der VfB kam aggressiver aus der Kabine, riss das Spielgeschehen noch mehr an sich und gewann die wichtigen Zweikämpfe.

Tore: 1:0 Wille (50.), 2:0 Weißenburger (67.)

SG Schrezheim -

SG Eigenz.-Ellenberg 6:2 (2:0)

Erste Hälfte war für die Gastgeber ein Geduldsspiel mit effektiver Chancenauswertung. Nach der Pause kam Eigenzell/Ellenberg besser aus der Kabine, aber die SGS hat zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt und das Spiel verdient gewonnen.

Tore: 1:0, 4:0 Schmid (30., 61.), 2:0 Pfitzer (35.), 3:0 Schiele (53.), 4:1 Hieber (62.), 4:2 Adler (85.), 5:2, 6:2 Kucher (90.+1, 90.+3). Res 3:1.

SV Wört –

Union Wasseralfingen 0:2 (0:1)

Mit der ersten gefährlichen Aktion gingen die Gäste aus Wasseralfingen in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Die Unioner hatten in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. In einer weitestgehend ereignislosen zweiten Halbzeit schoss der SV Wört kurz vor Spielende den 1:1- Ausgleichstreffer. Dieser zählte aber wegen Abseits nicht. Fast direkt im Gegenzug erzielten dann die Gäste den 2:0-Endstand. Res.: 0:3

Tore: 0:1 Bauer (3.), 0:2 Krasniqi (88.)

SV Pfahlheim -

TSV Hüttlingen 1:2 (1:1)

Pfahlheim hatte mehr vom Spiel und die besseren Chancen, ließ diese aber meist ungenützt. Hüttlingen war sehr effektiv und nutzte die wenigen Chancen aus.

Tore: 0:1 Freymuth (15.), 1:1 Köppel (25.), 1:2 Hahn (90.).

TSV Adelmannsfelden -

TSV Westhausen 0:3 (0:2)

Es war ein verdienter Sieg der Gäste. Die Heimelf bleibt weit unter ihren Möglichkeiten und war in der Offensive nicht gefährlich. Westhausen nutzte die Chancen konsequent. Res.: 1:2

Tore: 0:1 Blaha (31.), 0:2 Holzner (41.), 0:3 Geiger (89.)

TSG Abtsgmünd -

Spfr. Dorfmerkingen II 1:8 (0:4)

Die Gäste waren von Beginn an deutlich überlegen und lagen schon zur Pause deutlich vorn. Auch in der zweiten Hälfte legte Dorfmerkingen regelmäßig nach und ließ der TSG nur den Ehrentreffer. Die SF haben in 13 Spielen bereits 56 Tore geschossen.

Tore: 0:1 Kuhnert (15.), 0:2 Schuster (19.), 0:3, 1:5, 1:7 Lingel (31., 57., 74.), 0:4 Amon (45.), 1:4 Kruger (53.), 1:7 Hirschmann (66.), 1:8 Kaschek (76.).

SF Rosenberg -

SV DJK Stödtlen 3:1 (2:1)

Rosenberg zeigte über die komplette Spielzeit eine kämpferisch gute Leistung. Am Ende setzte man sich verdient mit 3:1 durch.

Tore: 1:0 T. Mack (11.), 1:1 Gloning (15.), 2:1 Engelhard (35.), 3:1 N. Schips (80.) Res. 0:0

SC Unterschneidheim. -

TV Bopfingen 4:1 (1:1)

Der SCU startete schlecht und Bopfingen ging verdient in Führung. Die Gastgeber kamen aus dem Nichts zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte wurde der SCU deutlich besser und gewann letztlich auch in der Höhe verdient. Res.: 6:3

Tore: 0:1 Baibatyrov (35.), 1:1 Dritschler (45.), 2:1 Joas (50.), 3:1, 4:1 Egetemeyer (70., 90.+1).
FSV Zöbingen-

FC Ellwangen 2:4 (1:0)

Zöbingen war vor der Pause überlegen und führte vedient und vergab weitere Chancen. Nach dem 2:0 stellten die Gastgeber den Betrieb ein und die Gäste wurden stärker. Sie drehten das Spiel.

Tore: 1:0 Konetzky (35.), 2:0 Schneider (50.), 2:1 Haidaraj (61.), 2:2 Erol (65.), 2:3 Coletti (67.), 2:4 Aliu (90.+4).

Kreisliga A III:

Königsbronn/Oberk. -

TSG Schnaith. II 3:1(1:0)

Tore: 1:0 Renko (7.), 2:0 Kerger (75.), 2:1 Himmelreich (86.), 3:1 Balle (89.).

Tannhausen (rot) vs Kerkingen
Tannhausen (rot) vs Kerkingen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare