Sportfreunde ringen Bargau nieder

+
Lauchheim (weißgrün) vs Spraitbach

Lorch schlägt Bargau 2:0 – Unterkochen und Bettringen trennen sich im Topspiel 1:1-unentschieden – Großdeinbach verpasst Punkt in Hermaringen.

Ostalbkreis

Der FV Unterkochen führte lange im Topspiel gegen die SG Bettringen, ein später Gegentreffer verhinderte aber am Ende den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

SC Hermaringen –

TSV Großdeinbach 3:2 (1:1)

Bitterer Nachmittag für den Tabellenletzten Großdeinbach: In einer kurzweiligen Partie bewiesen die ersatzgeschwächten Gäste große Moral: Gleich zweimal glichen sie auf fremdem Platz einen Rückstand aus – und dennoch stand man am Ende mal wieder mit leeren Händen da.

TSV: König – Österreicher (87.Prichodko), Knödler, Frank, Melcher (80. Musyoki), T. Wahl, Sissoko (74. Zerhans), S. Ristl, S. Wahl, J. Ristl, Heidler

Tore: 1:0 Mair (2.), 1:1 Eigentor (18.), 2:1 Killgus (71.), 2:2 J. Ristl (75.), 3:2 Rekittke (78.)

Rot: SC Hermaringen (22.)

Gelb-rot: Großdeinbach (28.)

FV 08 Unterkochen –

SG Bettringen 2:2 (2:1)

Die Gastgeber verschliefen die Anfangsphase, kassierten bereits in der zweiten Minute das 0:1 – und waren damit noch gut bedient. Erst ab der 20. Minute fand der Tabellenführer besser ins Spiel und verdiente sich nach und nach den Ausgleich in der 37. Minute. Aufgrund des starken Bettringer Beginns war das Unterkochener 2:1 noch vor der Pause etwas schmeichelhaft. Mit dem Momentum auf ihrer Seite machten die Hausherren nach der Halbzeit weiter Dampf, verpassten es aber, den dritten Treffer nachzulegen. So war es nicht überraschend, dass die SGB in der 82. zum 2:2-Ausgleich kam.

FVU: D. Schlipf – Viehöfer, Eckstein (82. Patzer), Volk, Bougram (74. Eller), Schwarzer, F. Funk, J. Mittelbach, Ilg, T. Mittelbach, Ebert

SGB: Hauke – Zemaj, Herr, Berghaus, Bertsch, Schneider (84. Sigloch), Härter (62. Sprengler), Strobel, Schweidler, Reichelt (68. Möldner), Stich (86. Knödler)

Tore: 0:1 Härter (2.), 1:1 Volk (37.), 2:1 Viehöfer (41., FE), 2:2 Bertsch (81.)

SV Kirchheim/Dirgenheim –

SSV Aalen 2:0 (1:0)

Im Anschluss an das anfängliche Abtasten sahen die Zuschauer einige gute Chancen . Während die Hausherren den Ball zwei Mal im Gehäuse der Gäste versenken konnten, war es auf der anderen Seite der stark parierende Keeper Engelmann, der den SSV zur Verzweiflung brachte.

SV: Engelmann – Essig, Fahrner, Dittmer, M. Bosch (89. Vandelli), Schindele, Neureither (62. Dauser), Streinz (67. Fröhlich), Weigel (77. Hagner), Bergmann, Gerstmayer

SSV: Walther – M. Omeirat (85. Mager), Hachem (90.+4 Wolff), Irebor, Lutfiu, Ilg (46. Velagic), Klein, Schmid, Späth, K. Omeirat (61. Legat), Merk

Tore: 1:0, 2:0 Schindele (44., 70.)

SF Lorch –

FC Germania Bargau 2:0 (1:0)

Die Sportfreunde starteten furios ins Gmünder Derby. Bis zur Pause erspielte sich der FCB zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten, scheiterte aber ein ums andere Mal am glänzend aufgelegten SF-Keeper Baumann. Nach dem Wechsel begegneten sich die Teams auf Augenhöhe, obgleich Lorch ab der 55. Minute aufgrund einer Ampelkarte in Unterzahl agieren musste.

SFL: Baumann – Y. Bopp, R. Bopp, Eisele, Weida, Kreeb, Geiger (72. Müller), Lorenz (82. M. Bopp), Kuntz, N. Bopp (70. Stegmaier), Nusser (82. M. Bopp)

FCB: Huttenlauch – Schiefgen, Nietzer, T. Klotzbücher, Grimminger, Istel (64. Takerer), Bechthold (76. Kübler), Kern, Zischka (81. Behringer), Jablonski, Unfried (67. Opel)

Tore: 1:0 Nusser (10.), 2:0 Lorenz (73.)

Gelb-rot: SF Lorch (55.)

SV Lauchheim –

FC Spraitbach 5:0 (1:0)

Während die Gäste die Partie gegen den favorisierten SVL im ersten Abschnitt noch ausgeglichen gestalten konnten, wurden ihnen nach dem Seitenwechsel die Grenzen des Möglichen deutlich aufgezeigt.

SVL: P. Muck – Bangura, M. Joas, Zwaller, Ziegler, Haskovic, Schönherr, J. Hanke, Maile, Jonathan Kluczka, Eiberger

FCS: Link – Maier, M. Timpel, Brech, Rein, Fuchs, Y. Wengert, Brenner, Chalkidis, Pflüger, D. Wengert

TSG Schnaitheim –

TV Neuler 1:1 (0:0)

Die beiden Mannschaften schenkten sich über 90 Minuten nicht viel: Während in den ersten 45 Minuten die TSG etwas mehr vom Spiel hatte und auch die klareren Chancen aufweisen konnte, waren es nach dem Seitenwechsel die Neulermer, die zwingender in Richtung gegnerisches Tor spielten.

TVN: H. Fuchs – J. Pflieger (85. D. Pflieger), B. Karasch, Knecht, Münzenmayer, Bieg, L. Karasch (71. Hoppe), Schmid, Colletti, Schüll (78. Greiner), Hinderberger

Tore: 0:1 Hinderberger (83.), 1:1 Kolb (90.)

VfL Gerstetten –

DJK Schwabsberg-Buch 3:1 (2:0)

Schlechter hätten die Gäste wohl kaum in die Partie starten können. Wohl noch geschockt vom Blitz-Rückstand fing sich die DJK drei Zeigerumdrehungen später bereits den zweiten Gegentreffer. In der Folge gaben sich die Gäste aber nicht auf, sondern versuchten trotz 0:2-Rückstand Fuß zu fassen. So kam man in der 70. Minute zum Anschluss, mit dem dritten Gerstettener Treffer war der Drops aber gelutscht.

DJK-SG: Kohlert – Markus Hügler, Bahr, Sedlatschek, Michael Hügler (75. Klingler), Appt, F. Fürst, M. Fürst, Frey (66. Ehrmann), Mack, Vogler

Tore: 1:0 Yoldas (1.), 2:0 Kässmeyer (4.), 2:1 Fürst (70.), 3:1 Zelic (80.)

TSG Nattheim –

TSG Hofherrnweiler II 1:1 (1:1)

Nach diesem Spieltag liegt die TSG Nattheim mit vier Punkten auf Platz vier, direkt dahinter mit gleichen Torverhältnis folgt die TSG Hofherrnweiler II.

Hofherrnweiler-U.: Cakar – Jaros, Kurz (69. Stas), H. Melzer (90. Schubert), Y. Weiland, Grimm, Derenda, Aman, Petrov (88. Groiß), L. Weiland, Frank

Tore: 1:0 Fischer (17.), 1:1 H. Melzer (24.)

TV Steinheim –

SG Heldenfingen 2:6 (2:1)

Wer zwischen der 32. und 36. Minute mal kurz am Würstchenstand war, der hatte bereits drei Tore der furiosen Partie in Steinheim verpasst. Am Ende drehten die Gäste einen 1:2-Rückstand zu einem verdienten 6:2-Auswärtssieg und setzen sich somit vorerst an die Spitze des Bezirksliga-Klassements.

Tore: 0:1 Pfeiffenberger (32.), 1:1 Wiest (34.), 2:1 Weidmann (36.), 2:2, 2:3 Acikgöz (54., 55.), 2:4 Gassner (63.), 2:5 Grüner (76.), 2:6 Kleebauer (90.+1)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare