Spraitbach sendet Lebenszeichen

+
Bargau(weiß)-Schwabsberg/Buch

Der Spraitbach schlägt die SG Heldenfingen/Heuchlingen – bittere Pleiten für die Sportfreunde Lorch und den FC Bargau.

Ostalbkreis

Nach zuletzt drei Pleiten in Serie – unter anderem vor acht Tagen beim Tabellenvorletzten Steinheim – sendete der FC Spraitbach mit einem 4:1-Heimsieg gegen Heldenfingen endlich wieder ein Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller. Indes kassierten Lorch (0:1 gegen Schnaitheim) und Bargau (2:4 gegen Schwabsberg-Buch) jeweils unglückliche Niederlagen. Bereits am Freitag stolperte die SG Bettringen in Aalen und rutschte somit auf Platz drei ab.

FC Spraitbach –

SG Heldenfingen/Heuch. 4:1 (1:1)

Der FC zeigt Charakter und feiert einen ganz wichtiger Dreier: So bestimmte man das Geschehen, zudem wurde beim Stand von 1:1 ein Akteur der Gäste per Ampelkarte vom Feld geschickt (41.). Die Spraitbacher machten sich in der Folge die numerische Überlegenheit zu Nutze und siegten nach 90 Minuten völlig verdient mit 4:1.

FCS: Link – Maier, Matthias Timpel, Beißwenger (77. Arnet), Rein, Jannic Maletic, Fuchs, Brenner, Jona Maletic, Brech, Pflüger (69. Wangler)

Tore: 1:0 Jannic Maletic (15.), 1:1 Pfeiffenberger (33.), 2:1 Fuchs (48.), 3:1 Pflüger (58), 4:1 Jona Maletic (70.)

Gelb-Rot: SG (41.)

TV Steinheim –

FV 08 Unterkochen 0:4 (0:2)

Pflichtaufgabe erfüllt. Der FV Unterkochen hatte die Partie beim Tabellenvorletzten zu jeder Zeit im Griff, glänzten musste der „Wieder-Tabellenführer“ hierbei nicht. Erwähnenswert ist weiter eine Aktion von FVU-Angreifer Timo Mittelbach, der nach einem Elfmeterpfiff dem Unparteiischen signalisierte, nicht gefoult worden zu sein, weswegen der Strafstoß zu Recht zurückgenommen wurde. Stark.

FV08: Yilmaz – Viehöfer, L. Funk, Feuchter, Eckstein (46. Ebert), Kaufmann, Artamonov (69. Patzer), J. Mittelbach, Gold (59. Eller), Ilg (46. Bougram), T. Mittelbach

Tore: 0:1 Artamonov (10.), 0:2 Gold (32.), 0:3 Artamonov (59.), 0:4 T. Mittelbach (74.)

SV Kirchheim/Dirg. –

SC Hermaringen 1:3 (0:2)

Die Gastgeber hatten sich gegen den direkten Konkurrenten einiges vorgenommen, umsetzen konnten sie ihre ambitionierten Pläne aber nicht. So agierte man defensiv nicht konsequent genug, vorne fehlte hingegen die Durchschlagskraft. Dementsprechend reichte den Gäste eine durchschnittliche Leistung, um die drei Punkte mit nach Hermaringen zu nehmen.

SV: Fröhlich – Fahrner (82. Meyer), Bagrov, Dittmer, M. Bosch, Schindele, Szekeres (78. Hagner), Schurr (70. Jans), Bortolazzi, Streinz (61. Bergmann), Gerstmayer

Tore: 0:1 Mair (3.), 0:2 Häberle (19.), 0:3 Staudenmeyer (71.), 1:3 Gerstmayer (89.)

SF Lorch –

TSG Schnaitheim 0:1 (0:0)

Die Sportfreunde boten der TSG über 90 Minuten hinweg die Stirn und hatten vor allen Dingen im ersten Abschnitt ein klares Chancenplus – Zählbares sprang hierbei jedoch nicht heraus. Wie so oft fiel dann das Tor auf der Gegenseite: In Folge eines Eckballs setzte Lux den Ball ins Lorcher Tor. Im weiteren Verlauf hatten die Gastgeber noch die große Chance zum Ausgleich, TSG-Schlussmann Karnisky lenkte einen Geiger-Aufsetzer jedoch an den Querbalken. Bitter.

SFL: Machau – Gottheit (50. Amico), Y. Bopp, R. Bopp, Kreeb, Geiger (72. Müller), Lorenz (59. Freissler), Kuntz, Knäple, Weida, Nusser (71. M. Bopp)

Tor: 0:1 Lux (48.)

SV Lauchheim –

TV Neuler 0:3 (0:1)

Vor dem Seitenwechsel agierten die beiden Teams auf Augenhöhe, die Führung für die Gäste fiel im Zuge eines Standards. Im zweiten Abschnitt waren die Neulermer etwas agiler und stellten vom Punkt auf 2:0, ehe Spielertrainer „Joe“ Colletti den 3:0-Endstand besorgte.

SVL: P. Muck – Bangura, S. Muck, Haskovic (67. Müller), Schönherr, J. Hanke, D. Maile, Ziegler, Huber, Rühle (60. Eiberger), Zwaller

TVN: Emer – J. Pflieger (61. B. Karasch), Knecht, König, C. Bieg, Staiger, Schmid (86. Rapp), Colletti, Schüll, Greiner (45.+1 Sorg), Gentner (68. Schips)

Tore: 0:1 Greiner (33.), 0:2 Schüll (75., FE), 0:3 Colletti (88.)

Gelb-Rot: SV Lauchheim (74.)

FC Germania Bargau –

DJK-SG Schwabs.-Bu 2:4 (0:2)

Erneut ein ganz bitterer Sonntag für den FC Bargau: Zwar bestimmten die Gäste die ersten 30 Minuten und führten zu Recht mit 1:0 – der Rest der Partie gehörte aber klar den Bargauern. Wie so oft zuletzt wussten die Gastgeber aber ihre zahlreichen Chancen nicht zu nutzen, wohingegen die DJK-SG auf der anderen Seite eiskalt einnetzte.

FCB: Huttenlauch – Schiefgen, Nietzer, T. Klotzbücher, Tabori (72. Kern), Bechthold (77. Opel), Zischka, Jablonksi, Kreutter, Hager, Derst

DJK-SG: Kohlert – Sedlatschek, Michael Hügler, F. Fürst, Ehrmann, M. Fürst, Appt, Frey (81. Vogelmann), Hoffmann (88. Vogler), Mack, Okupniak (28. Klingler)

Tore: 0:1 Ehrmann (26.), 0:2 Eigentor (36.), 1:2 Jablonski (72.), 1:3 Ehrmann (74.), 1:4 M. Fürst (78.), 2:4 Kern (90.+1)

TSG Hofherrnweiler-Unt. II -

TSV Großdeinbach 7:2 (5:2)

Auf den 0:1-Rückstand hatten die Gäste noch die perfekte Antwort parat, bis zur Halbzeit musste der TSV dann aber vier weitere Treffer hinnehmen – dementsprechend war der Drops bereits nach 45 Minuten gelutscht. Auch nach dem Wechsel gab die TSG den Takt an, am Ende war es hochverdienter Heim-Dreier.

TSG: Rössler – Schneider (68. Bullinger), Discher, Kurz, Y. Weiland (68. Schubert), Blum (68. Groiß), Grimm, Herbst, Aman, Weidl (61. Jaros), Frank

TSV: König – Nagel, Knödler, Melcher (77. R. Wahl), T. B. Wahl, Djurcic, S. P. Wahl (40. Hartmann), Weller (57. Sissoko), C. Leide, S. Wahl, Heidler

Tore: 1:0 Blum (22.), 1:1 S. Wahl (26.), 2:1 Herbst (28.), 3:1 Grimm (36.), 3:2 Eigentor (38.), 4:2 Frank (39., FE), 5:2 Herbst (43.), 6:2 Blum (62.), 7:2 Kurz (68.)

TSG Nattheim –

VfL Gerstetten 0:3 (0:0)

Tore: 1:0, 2:0 Horsch (48., 58.), 3:0 Fischer (90.+4)

Bereits am Freitag:

SSV Aalen -SG Bettringen 1:1 (1:0)

Bargau(weiß)-Schwabsberg/Buch
Bargau(weiß)-Schwabsberg/Buch
Bargau(weiß)-Schwabsberg/Buch

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare