Spraitbachs Jugend mischt mit

  • Weitere
    schließen

Weihnachtsturnier der Deutschen Schachjugend - Spraitbach mit gleich zwei Mannschaften vertreten.

Da die Deutschen Vereinsmeisterschaften im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten, wurde von der Jugendorganisation des Deutschen Schachbundes ein Online-Ersatzturnier ins Leben gerufen: das Weihnachtsturnier. Aus Württemberg meldeten sich insgesamt fünf Mannschaften an, zwei davon aus Spraitbach.

So trat die Spraitbacher Schachjugend, betreut von Jugendleiter Arno Reindl, mit einer U12- und einer U16-Mannschaft an.

In der U12 spielten Simon Banzhaf, Ilyas Cengiz, Luca Grünberger und Josefine Stahl. Deutschlandweit meldeten sich 107 Mannschaften für dieses Turnier an. Da das Programm mit dieser hohen Teilnehmerzahl nicht zurechtkam, musste das Turnier während der 2. Runde leider abgebrochen werden.

Die U16 spielte mit Moritz Abele, Lucas Baumann, Johannes Kühn von Burgsdorff und Jork Reindl. Hier nahmen insgesamt 60 Mannschaften teil und das Teilnehmerfeld war besonders an der Spitze extrem gut besetzt. Nach sieben Runden ließ sich jedoch ein respektabler 23. Platz verzeichnen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL