Stabhochspringer machen den Saisonauftakt

+
Die Stabhochspringer machten den Auftakt der Hallenkreismeisterschaften der Leichtathleten 2023.

Erste Hallen-Kreismeistertitel des Jahres in Essingen vergeben. Vier Titel für den LAC Essingen, zwei für die LSG Aalen und einen für den TSV Oberkochen.

Essingen

Die Leichtathletiksaison 2023 im Ostalbkreis wurde in der Essinger Schönbrunnenhalle mit den offenen Kreismeisterschaften im Stabhochsprung eröffnet. Die Idee von Stabhochsprungtrainer Harald Class (Aalener Sportallianz) wurde begeistert von 14 Athleten angenommen. Die jüngste Teilnehmerin stellte der LAC Essingen mit Ylva Janouschek (2013), die älteste Starterin kam mit Anja Bornand (1978) vom VFL Winterbach. Vier Titel sicherte sich der LAC Essingen, zweimal war die LSG Aalen und einmal der TSV Oberkochen erfolgreich.

Bei der M13 ging der Titel an Joshua Funk von der LSG Aalen. Funk meisterte 2,60m. Der Aalener setzte sich vor Paul Jung (LG Limes Rems) durch. Die M14 war fest in Essinger Hand. Philipp Sturm vom LAC Essingen sicherte sich den Kreismeistertitel mit 2,60m vor seinen Vereinskameraden Kian Janouschek (2,30m) und Jakob von Cube (1,70m). Für Spannung war bei der M15 gesorgt. Bis zur Sprunghöhe von 2,60m lagen Johannes Hoffrogge (TSV Oberkochen) und Lennox Mai (LSG Aalen) gleichauf. Hoffrogge meisterte danach im zweiten Versuch die 2,70m und übernahm die Führung. Mit übersprungenen 2,80m ging der Titel an den jungen Oberkochener vor Mai (2,60m). Für die Tagesbestwert sorgte Benjamin Beyerle (U18). Der Mehrkämpfer des LAC Essingen übersprang bei seinem Sieg 3,10m und konnte sich damit vor seinem Vereinskameraden und Trainingspartner Moritz Ilzhöfer (2,70m) durchsetzen. In der Frauenkonkurrenz gab es einen weiteren Doppelsieg für den LAC Essingen zu feiern. Carina Bihlmaier setzte sich hier mit 2,30m vor Nadine Bange 2,20m durch. In der Altersklasse W15 ging der Tagessieg an Laura Heß mit 2,60m von der LG Limes-Rems. Mara Siegel von der LSG Aalen sicherte sich als Zweitplatzierte mit 2,20m den Kreismeistertitel dieser Altersklasse. Die jüngste Teilnehmerin des gesamten Feldes, Ylva Yanouschek (W10) vom LAC Essingen, sprang 1,70m. Außer Konkurrenz gingen David Zurmühl (2,90m) von der TSG Eislingen und Anja Bornand (3,00m) vom VFL Winterbach an den Start. Beide konnten sich über einen gelungen Saisonauftakt freuen.

Im Rahmenprogramm fanden ein Kugelstoß- und ein 5-er Sprunglaufwettbewerb statt. Im Kugelstoßen wurden dabei teilweise sehr gute Weiten erzielt. Hans Messner (M60) und Hartwig Vöhringer (M65) vom LAC Essingen zeigten bereits eine gute Frühform. Messner stieß die Kugel (5Kg) auf die Siegesweite von 11,74m. Vöhringer folgte mit 11,03m. Bei den Frauen setzte sich Carina Bihlmaier mit 9,65m an die Spitze des Feldes. Ebenfalls für den LAC Essingen startend wurde Martina Meissner mit 8,99m Zweite, Nadine Bange mit 8,65m Dritte und Maike Nowka mit 7,19m Vierte. In der U20 Konkurrenz setzte sich Julia Munz (9,17m), vor Kim Weber (8,86m) und Hanna Munz (8,32m), alle vom LAC Essingen durch. Valentina Barth (LAC Essingen) siegte in der Altersklasse U18: In der Altersklasse M14 setzte Mattis Orthen gegenüber Max Meissner, beide LAC Essingen durch.

Beim 5-er Sprunglauf in der Altersklasse M14 kam es nochmals zu einem reinen Duell von Athleten des LAC Essingen. Mattis Orthen setzte hier mit guten 13,75m durch. Die weiteren Platzierungen: 2. Platz Philipp Sturm (13,40m), 3. Platz Jakob von Cube (13,02m), 4. Platz Max Meissner (12,93m), 5. Platz Kian Janouschek (12,50m).

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare