Steffen Krebs schlug den Braumeister mit 51,15 km

  • Weitere
    schließen
+
Allen hat's Spaß gemacht. Die Heubacher Frauenlaufgruppe "Just for fun" mit Thomas Mayer (vorne links) und Andreas Caliz (vorne rechts) nach dem Lauf "Schlag den Braumeister".

66 Läufer treten in Heubach gegen die Herausforderer trotz naßkaltem Wetter an.

Die Strecke rund um Heubach durfte sich jeder beliebig aussuchen und sie anschließend digital vorzeigen. Unter dem Motto "Schlag den Braumeister" lud die Hirschbrauerei Heubach zu einem außergewöhnlichen Laufvormittag ein. 66 nahmen teil. Der Lohn, ein "Heubacher Sportweiße"-Lauftrikot und eine Kiste Heubacher SportWeiße zum Sonderpreis, waren begehrt. Brauerei-Geschäftsfüher Thomas Mayer zollte jedem Läufer seinen Respekt. Für jeden Trikotverkauf spendet die Brauerei fünf Euro an die Sportförderung der Stadt Heubach.

Der Herausforderer, Braumeister Bastian Ziegler, lief 12,5 Kilometer und 236 Höhenmeter und ermöglichte so vielen den Gewinn eines Heubacher Maultäschle (Mund- und Nasenschutz) oder eines Six-Pack Heubacher. Denn alle, die weiter liefen als der Braumeister, erhielten diesen Preis.

Zu den Herausforderern zählte auch Heubachs Bürgermeister Frederick Brütting. Er lief – mit dem schönen Blick auf den Rosenstein – zwei Runden von Heubach nach Mögglingen über Hermannsfeld, Böbingen und Zimmern zurück nach Heubach. Dabei habe er seine persönliche längste Distanz mit 42,45 km in drei Stunden 45 Minuten und 319 Höhenmetern bergauf erreicht. Das sei das Schöne an solchen Laufwettkämpfen, dass man sich Ziele setze und über sich hinauswachse.

Brütting wurde Zweiter hinter Gesamtsieger Steffen Krebs aus Spraitbach (51,15 km). Dritter Constantin Boffa (40 km).

Bei den Damen lief die weiteste Distanz Lina Gold (Bartholomä) mit 40 km; zweite war Steffi Saul (Welzheim) mit 39,16 km.

Tagesbestleistung Höhenmeter bergauf war der Sieger ein Zweierteam Jonas Kucher (Dewangen) und Simon Langer (Waldstetten) mit 1508 Höhenmetern, gefolgt von Armin Härle (Benningen am Neckar) mit 1197 Höhenmetern und dem Zweierteam Simon Bretzler und Juri Krauß (1160 HM).

Alexander Caliz, ebenfalls Geschäftsführer der Heubacher Brauerei, versprach, diese Veranstaltung zu wiederholen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL