Straßdorf vor hoher Hürde

Die Reserve vom TV empfängt den Tabellenführer.

Schwäbisch Gmünd. Die zweite Mannschaft vom TV Straßdorf steht aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Nach dem Auswärtssieg über den TSK Türkgücu Schwäbisch Gmünd hat das Team von Trainer Denis Kreissl Selbstvertrauen getankt. Dieses wird man gegen den Primus aus Pfahlbronn am Sonntag auch benötigen, will man diesen ärgern.

Mit einem Auge auf diese Partie schielt daher auch der TSV Mutlangen. Nach dem 6:1-Kantersieg in Herlikofen ist der TSV erster Verfolger und mit drei Punkten Rückstand auf Schlagdistanz. Am Sonntag geht es zum FC Spraitbach II.

Auch der TSGV Rechberg konnte durch seinen 5:0 Auswärtserfolg in Waldhausen seine Ambitionen untermauern und liegt nur einen Zähler hinter dem TSV Mutlangen. Im Heimspiel gegen den TSV Großdeinbach II ist der TSGV klarer Favorit, nicht nur wegen der bislang makellosen Heimbilanz. Nach einem guten Start will auch Türkgücü Schwäbisch Gmünd bei der Reserve des FC Durlangen wieder in die Spur kommen. Die SGM Alfdorf/Hintersteinenberg empfängt den TV Herlikofen II.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare