Straubenhardt gewinnt kampflos

  • Weitere
    schließen

Der am Wochenende ausgefallene Wettkampf des KTV Straubenhardt gegen den SC Cottbus der Bundesliga Männer am zweiten Wettkampftag, wird nach einer Entscheidung der Abteilung Männer der Deutschen Turnliga vom Montagabend kampflos an den Meister KTV Straubenhardt gehen, lässt die DTL auf ihrer Homepage wissen.

Der am Wochenende ausgefallene Wettkampf des KTV Straubenhardt gegen den SC Cottbus der Bundesliga Männer am zweiten Wettkampftag, wird nach einer Entscheidung der Abteilung Männer der Deutschen Turnliga vom Montagabend kampflos an den Meister KTV Straubenhardt gehen, lässt die DTL auf ihrer Homepage wissen. "Aufgrund der Absage durch den SC Cottbus und dem Fehlen einer Einigung der beiden Kontrahenten auf Verschiebung des Wettkampfes, wird die KTV Straubenhardt als Gewinner mit 12:0 Gerätpunkten gewertet, erklärte Abteilungsleiter Mirko Wohlfahrt. Das Urteil werde jedoch frühestens am 23. Oktober rechtskräftig. "Gegen diese Entscheidung können die betroffenen Parteien binnen zehn Tagen nach Bekanntgabe der Entscheidung Einspruch beim Präsidium der Deutschen Turnliga einlegen", zitierte Wohlfahrt die geltenden Regeln für diesen Fall.

Der KTV Straubenhardt turnt in Staffel A um den Einzug in Halbfinale und wird dort auf den TV Wetzgau treffen – sollten die am Samstag einen erfolgreichen Heimwettkampf gegen den StTV Singen absolvieren.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL