Stuifencup lockt Nachwuchs

+
Das Teilnehmerfeld des 14. Stuifencup - powered by Intersport Schoell, den der TSGV Waldstetten am 05. und 06. Januar 2023 bereits zum 14. Mal ausrichtet, ist bemerkenswert.

Zwölf Jugendmannschaften von namhaften Profiklubs uns aus der Region treten am 5. und 6. Januar in Waldstetten an.

Waldstetten.

Stuttgarter Kickers, 1. FC Heidenheim, VfR Aalen, FC Augsburg, Karlsruher SC, Berliner SC und natürlich die Waldstetter Löwen - das Teilnehmerfeld des 14. Stuifencup - powered by Intersport Schoell, den der TSGV Waldstetten am 5. und 6. Januar 2023 bereits zum 14. Mal ausrichtet, ist bemerkenswert. Der Nachwuchs der Bundesligisten bis zu den regionalen Clubs vor Ort werden sich in spannenden und aufregenden Begegnungen messen.

Zwölf Juniorenmannschaften, deren Namen Fußballfans allesamt aus der Zweiten Fußballbundesliga, aus der Regionalliga und Oberliga kennen, werden sich für zwei Tage in der Waldstetter Schwarzhornhalle messen. Dass die Zuschauer erstklassigen Fußball geboten bekommen, steht für die Organisatoren um Rainer Uhl vom TSGV Waldstetten fest. ,,A-Jugendmannschaften halten sich in der Halle schon einmal zurück, die sind vorsichtiger. Im heutigen schnellen, athletischen und modernen Fußball werden sogar Hallenturniere ab der B-Jugend im Profinachwuchsbereich grundsätzlich vermieden. In der U11 bis U15 Jugend geben die Teams noch richtig Gas. Die wollen nur gewinnen“, hat Uhl beobachtet.

Teams kommen gerne

Dass sportlich hochklassiger Leistungsfußball in der Gemeinde Waldstetten geboten wird, ist schon so traditionell wie das Turnier selbst. Umso bemerkenswerter, dass es dem Organisationsteam immer wieder gelingt, Jahr für Jahr starke Mannschaften unter den Stuifen zu lotsen. ,,Das ist nicht immer einfach“, erklärt Uhl. ,,Die Zeitpläne für Jugendmannschaften werden immer straffer, manche Trainer wollen auch mit ihren Teams nicht so gerne in der Halle spielen. Zudem sind viele Nachwuchsteams finanziell fest an Turnierorganisationen gebunden. Bereits in diesem Alter fließen sogenannte Turnierantrittsgelder. Nicht so bei uns. Nach Waldstetten kommen die Mannschaften immer wieder gerne.“

Bei der 14. Auflage des Turniers soll sich auch bewähren, was in der Vergangenheit so gut funktioniert hat. Rainer Uhl freut sich: ,,Es gibt wieder hochpreisige Gewinne wie in den vergangenen Jahren. Eine Tombola mit Artikeln und noch manch andere Überraschung. Mehr soll zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten werden.“ Zudem bekommen die Zuschauer hochklassigen Jugendfußball zu sehen.

Turnier hat guten Ruf

Das hohe sportliche Niveau, die Top-Besetzung, die tolle und angenehme Atmosphäre, aber auch die professionelle Organisation, sind Faktoren, warum der Stuifencup in der Zwischenzeit einen sehr guten Ruf besitzt und die Mannschaften gerne nach Waldstetten kommen.

Beim TSGV Waldstetten freut man sich mit Mannschaften, Betreuern und Zuschauern auf viel Spaß und spannende, vor allem aber auch faire Begegnungen. Bei allem sportlichen Ehrgeiz zählt aber auch vor allem Fair Play, Respekt und das persönliche und menschliche Miteinander.

U13-Junioren:⋌5. Januar ab 9 Uhr:

Gruppe A:

VfR Aalen, Berliner SC, SSV Reutlingen, Karlsruher SC, 1. FC Normannia Gmünd, TSGV Waldstetten⋌Gruppe B:⋌

1. FC Heidenheim, SSV Ulm 1846, 1.FC Schweinfurt, FSV Frankfurt, FSV Hollenbach, TSG Hofherrnweiler

U11-Junioren:

6. Januar ab 9 Uhr:⋌Gruppe A:

SSV Reutlingen, SSV Ulm 1846, SG Sonnenhof Großaspach, Karlsruher SC, 1.FC Normannia Gmünd, TSGV Waldstetten

Gruppe B:

SV Stuttgarter Kickers, 1.FC Heidenheim

FSV Waiblingen, FC Augsburg, 1.FC Donzdorf, TSG Hofherrnweiler

Das Teilnehmerfeld des 14. Stuifencup - powered by Intersport Schoell, den der TSGV Waldstetten am 05. und 06. Januar 2023 bereits zum 14. Mal ausrichtet, ist bemerkenswert.
Das Teilnehmerfeld des 14. Stuifencup - powered by Intersport Schoell, den der TSGV Waldstetten am 05. und 06. Januar 2023 bereits zum 14. Mal ausrichtet, ist bemerkenswert.
Das Teilnehmerfeld des 14. Stuifencup - powered by Intersport Schoell, den der TSGV Waldstetten am 05. und 06. Januar 2023 bereits zum 14. Mal ausrichtet, ist bemerkenswert.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare