SV Waldhausen möchte Niederlage wett machen

+
Der SV Waldhausen (in grau) will die Klatsche gegen Oberensingen vergessen und den FC Frickenhausen zuhause schlagen.

Am Samstag geht es gegen Frickenhausen, gegen das man noch nie gewinnen konnte.

Waldhausen. Nach der deutlichen 1:4 Niederlage gegen den Tabellenführer und Titelaspiranten TSV Oberensingen tritt der SV Waldhausen nun zum Ende der englischen Woche gegen den FC Frickenhausen an. Anspiel ist am Samstag um 15 Uhr in Waldhausen.

Geknickt trat die Mannschaft von Jens Rohsgoderer am Mittwoch die Heimreise aus Nürtingen an, war man doch eine lange Zeit beim Spitzenspiel auf Augenhöhe.

Schwache Phase zur Niederlage

Lediglich neun Minuten in der zweiten Halbzeit, welche man nicht konzentriert genug auf dem Platz stand, genügten dem Gegner für drei Tore und somit für den Grundstein für den Sieg. Trotz der Niederlage, steht der SVW nach wie vor mit 43 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und damit voll auf Kurs. Für die Mannschaft um Kapitän Dennis Wille gilt es nun „den Mund abzuputzen“ und sich auf die bisher sehr gute Runde und die gezeigten Leistungen zu besinnen.

Schwache Ausbeute für den FC

Der Gegner kassierte am Mittwoch eine schmerzliche Niederlage in Neu-Ulm und bleibt somit bei lediglich drei Punkten aus fünf Spielen nach der Winterpause. Der FC Frickenhausen rangiert mit 31 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Der FCF ist sicherlich auf mindestens einen Teilerfolg in Waldhausen aus – scheint der SVW doch eine Art „Lieblingsgegner“ zu sein, denn die Gastgeber konnten bisher noch nie gegen das Team von Spielertrainer Stephan Rothweiler gewinnen.

In diesen Begegnungen war man aber immer auf Augenhöhe. Dem SVW braucht es gerade zu Hause nicht Angst und Bange werden, gegen den FC Frickenhausen zu bestehen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare