SV Waldhausen: Zwölf Unterschriften, ein Neuer und ein ärgerlicher Abgang

+
Zwölf Spieler haben ihre Verträge beim SV Waldhausen verlängert - darunter auch Ex-Zweitligaprofi Fabian Weiß (rechts) und Fabian Dolderer (Mitte).
  • schließen

Ein Großteil der Spieler verlängert beim Tabellenvierten der Fußball-Landesliga. Der überraschende Wechsel von Keeper Dominik Schlipf zur TSG Abtsgmünd stößt den Verantwortlichen bitter auf.

Aalen-Waldhausen. Der Prominenteste im Kader bleibt an Bord: Ex-Zweitliga-Profi Fabian Weiß hat seinen Vertrag beim SV Waldhausen vorzeitig bis 30. Juni 2024 verlängert - und mit ihm elf weitere Spieler. Wenig Verständnis haben die Verantwortlichen des Landesligisten unterdessen für Dominik Schlipf. Nur ein halbes Jahr nach seiner Verpflichtung zieht's den Keeper weiter zur TSG Abtsgmünd.

Vorstand Harald Drabek blickt zufrieden auf seine Kaderliste: Fabian Weiß (bis 2024), Eric Schönherr (2024), Fabian Dolderer (2024), Dennis Wille (2024), Leon Weber (2024), Andreas Herkommer (2024), Philipp Schiele (2024), Kevin Mayer (2024), Carsten Legat (2024), Michael Schiele (2024), Marius Rau (2024) und Luca Uhl (2025) haben ihre Verträge beim SV Waldhausen vorzeitig verlängert. „Nach Trainer Jens Rohsgoderer hat nun auch ein Großteil der Spieler für eine weitere Saison zugesagt. Das gibt uns frühzeitig Planungssicherheit für die neue Runde“, sagt Drabek. Sämtliche Vertragsverlängerungen seien ligaunabhängig und gelten auch für die Verbandsliga - sollte dem Tabellenvierten noch der ganz große Wurf in dieser Spielzeit gelingen. „An den Aufstieg denken wir aber gar nicht, das ist nicht unser Ziel“, stellt der Vorstand klar. Wohl wissend, dass der Abstand auf den Relegationsplatz zwei nur zwei Punkte beträgt.

Ein Neuzugang im Winter

Ein neues Gesicht gab's dann auch noch beim Trainingsstart. Renato Hrgic-Nikolic hat sich in der Winterpause dem SVW angeschlossen, der 19-Jährige spielte zuletzt in der hessischen Landesliga. „Er braucht allerdings noch ein bisschen Zeit“, sagt Drabek. Abgelaufen ist dafür die Zeit von Dominik Schlipf auf dem Härtsfeld. Der Torhüter, der erst vor Saisonbeginn verpflichtet wurde, hat um Vertragsauflösung gebeten, weil er künftig für die TSG Abtsgmünd in der Kreisliga spielen darf. „Das hat uns schon überraschend“, sagt Drabek, ohne weiter auf diese Personalie eingehen zu wollen. Aktiv müsse man deshalb aber nicht werden. „Wir haben mit Dennis Wille, Albert Stroh und Benjamin Hauser drei Keeper im Kader.“

Ohnehin sei der Kader des SV Waldhausen gut aufgestellt. „Unser Ziel für die Rückrunde ist nun, dass wir die sehr starke Hinrunde bestätigen“, sagt Harald Drabek.

Der Winterfahrplan des SV Waldhausen

Testspiele:

28. Januar, 14 Uhr:

SVW - Donzdorf

2. Februar, 18.30 Uhr:

VfR Aalen U19 - SVW

4. Februar, 14.30 Uhr:

TSV Crailsheim - SVW

8. Februar, 18.30 Uhr:

SVW - Dorfmerkingen II

11. Februar, 14 Uhr:

SVW - TSV Nördlingen

15. Februar, 18.30:

SVW - SV Lauchheim

18. Februar, 13 Uhr:

SVW - FV Sontheim

25. Februar, 14 Uhr:

TSV Essingen - SVW

Landesliga:

5. März, 15 Uhr:

SG Bettringen - SVW

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare