Sven Lukina stellt die Weichen früh auf Sieg

+
Neresheim (schwarz) vs Deizisau

Der Neresheim dominiert das Spiel und gewinnt gegen den TSV Deizisau mit 3:0 (2:0).

Neresheim. Das war eine eindeutige Sache: Der SV Neresheim hat das Heimspiel gegen den TSV Deizisau mit 3:0 (2:0) gewonnen. Die Elf von Trainer Andreas „Bobo“ Mayer beherrschte den Gegner jederzeit.

Der SV Neresheim war sofort drin im Spiel und hätte bereits nach 120 Sekunden in Führung gehen können. Nach Vorarbeit des umtriebigen Dominik Pfeifer stand Fabio Mango vor frei vor TSV-Keeper Patrick Magnani, doch der Neresheimer zielte knapp daneben. Nur drei Minuten später stand's dann 1:0. Wieder war Pfeifer der Vorbereiter, und Kapitän Sven Lukina vollendete (6.). Die Elf von Trainer Andreas „Bobo“ Mayer ließ nicht nach. Im Gegenteil. Neresheim setzte den Gegner weiter unter Druck und beherrschte das Geschehen. Und: Nach knapp einer halben Stunde sahen die Zuschauer in Neresheim Chancen im Minutentakt. Nach einer Flanke von Mango scheitert Pfeifer freistehend am Keeper (25.). Erneut war es Fabio Mango, der nach einer tollen Einzelleistung an Magnani scheiterte (26.). Als dem TSV-Torhüter ein folgenschwerer Abspielfehler unterlief, hatte Mango freie Bahn, doch er setzte den Ball Zentimeter übers Gehäuse (33.). Das längst fällige 2:0 fiel dann doch noch vor dem Halbzeitpfiff: Einen Freistoß von Pfeifer köpfte Mango in die Maschen (37.).

Nach der Halbzeitpause kontrollierten die Gastgeber aus einer stabilen Abwehr heraus das Geschehen. Nach der Gegner mit einem Freistoß am Pfosten scheiterte (66.), machten die Klosterstädter den Deckel drauf. David Miladinovic erhöhte auf 3:0 (68.). In den Schlussminuten hätte Fatih Yildiz das Ergebnis mit zwei Gewaltschüssen sogar nach oben schrauben können (88./ 90.)

Alexander Haag

SV Neresheim - Deizisau 3:0 (2:0)

SVN: Aubele - Lukina, Schmid, Mango (71. Yildiz), Filipovic, Banen Essome (89. Kuptz), Miladinovic (85. Schmitt), Miketek, Schultes (78. Cay), Pfeifer, Marianek

Tore: 1:0 Lukina (6.), 2:0 Mango (37.), 3:0 Miladinovic (68.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare