SVN: Aubele trifft per Freistoß zum Endstand

+
Der SV Neresheim gewann gegen Frickenhausen.

Der SV Neresheim gewann in Frickenhausen mit 3:1 - Torwart Aubele hält stark und trifft aus 60 Metern.

Frickenhausen. Wie erwartet schwer startete die Partie für den SVN bei den abstiegsbedrohten Gastgebern. Viele Zweikämpfe prägten zu Anfang das Spielgeschehen.

Die ersten Torchancen erarbeiteten sich die Klosterstädter nach 15 Minuten mit zwei Eckbällen. Einmal klärte die Latte, das zweite Mal klärte ein Verteidiger auf der Linie. Beide Male war der Pechvogel Miketek. Nach einer schönen Kombination legte Yildiz in der 30. Minute auf Schmid M. ab. Dieser traf den Ball perfekt zur Führung.

Danach wurde die Heimmannschaft noch besser. Vor allem mit ihren Standards testeten sie Torwart Aubele. Mit dem Halbzeitpfiff hielt Torhüter Aubele einen Freistoß überragend.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Neresheim stand gut und sicher. Frickenhausen hatte viele Standards. In der 68. Minute bekam Frickenhausen einen Elfmeter zum Ausgleich zugesprochen. Im Gegenzug konnte Schmid wiederum die Führung erzielen. Wütende Angriffe der Heimmannschaft waren die Folge. Omeirat klärte spektakulär kurze Zeit später auf der Linie für den bereits geschlagenen Aubele. In der 90. Minute bekam Neresheim bekam einen Freistoß in der eigenen Hälfte zugesprochen. Torhüter Aubele drosch den Ball unhaltbar für den gegnerischen Torhüter unter die Latte zum 1:3.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare