Titelverteidiger Neuler mit Kantersieg

+
Die Sportfreunde Dorfmerkingen II (rot/schwarz) setzten sich mit 4:1 beim SSV Aalen durch und stehen im Achtelfinale des Bezirkspokals. Kurzzeitig führte der SSV mit 1:0.

Der TV Neuler gewinnt mit 8:0 bei der SGM Röttingen/Oberdorf/Aufhausen. Der SV Lauchheim müht sich beim B-Ligisten Sportfreunde Eggenrot in die nächste Runde.

Ostalbkreis

Der SSV Aalen unterliegt Dorfmerkingen II trotz Führung deutlich. Der SV Wört schlägt den höherklassigen SV Elchingen im Elfmeterschießen. SGM Stödtlen/Tannhausen zieht nach gutem Saisonstart auch ins Pokalachtelfinale ein.

Spfr Eggenrot – SV Lauchheim 1:2 (0:1)

Die Sportfreunde Eggenrot hielten gegen die favorisierten Gäste aus Lauchheim gut dagegen. Trotz Pausenrückstand glaubte der Vorjahreszweite der Kreisliga B3 weiterhin an seine Chance und erzielte kurz nach der Pause den Ausgleich. Erst in der Schlussphase konnte Lauchheims Torjäger Krasniqi mit seinem zweiten Treffer des Abends das entscheidende Tor für den Bezirksligisten erzielen.

Tore: 0:1 Krasniqi (25.), 1:1 Gergely (51.), 1:2 Krasniqi (80.)

TSV Heubach II – SV Hussenhofen 0:4 (0:1)

Ein Eigentor brachte die Heubacher in der ersten Halbzeit auf die Verliererstraße. In der zweiten Halbzeit spielten die Hussenhofener Gäste dann ihre spielerische Überlegenheit immer besser aus und zogen letztlich ungefährdet und verdient in die nächste Runde ein.

Tore: 0:1 ET (30.), 0:2 Schmid (54.), 0:3 Hirsch (69.), 0:4 Schmid (82.)

TSV Mutlangen – SG Bettringen II 0:2 (0:1)

Bettringen war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und ging durch einen Foulelfmeter in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit konnte Multangen die Bettringer Defensive kaum vor Probleme stellen und so konnten die Gäste die Partie in der 70. Minute mit dem verdienten 2:0 entscheiden.

Tore: 0:1 Groiß FE (16.), 0:2 Müller (70.)

VfL Iggingen – TSV Böbingen 1:6 (0:1)

Iggingen hatte die erste Halbzeit fast ohne Gegentreffer überstanden, da machte der TSV Böbingen kurz vor der Pause doch noch den Führungstreffer. Nach der Pause legten die Gäste gleich mächtig los, erzielten in den ersten fünf Minuten zwei weitere Treffer. Im Anschluss war die Partie entschieden und Böbingen zog souverän mit 6:1 in die nächste Pokalrunde ein.

Tore: 0:1 Knödler (45.), 0:2 Ecker (48.), 0:3 Melcher (51.), 0:4 Schäffler (75.), 0:5 Pittner (78.), 1:5 Leinmüller (81.), 1:6 Pittner (90.)

SGM Rött./Oberd./Aufh. – TV Neuler 0:8 (0:2)

Der Titelverteidiger trat als großer Favorit bei der SGM an und wurde dieser Rolle auch problemlos gerecht. Ging der TVN noch mit einer relativen knappen Führung von 2:0 in die Pause, zogen die Gäste in der zweiten Halbzeit das Tempo nochmal mächtig an und feierten einen völlig ungefährdeten 8:0 Sieg.

Tore: 0:1 Greiner (21.), 0:2 Greiner (45.), 0:3 Schüll (47.), 0:4 Greiner (55.), 0:5 Gentner (69.), 0:6 Gentner (72.), 0:7 Schüll (81.), 0:8 Colletti (82.)

SGM Hoh./Untergr. – FC Germania Bargau 1:10 (0:3)

Ein völlig souveräner Auftritt des Bezirksligisten bei der SGM in Hohenstadt. Vor allem in den Minuten nach der Pause drehte der FC Bargau auf und erzielte die Tore im Minutentakt. Kurz vor Schluss gelang den Hausherren zumindest noch ein Ehrentreffer.

Tore: 0:1 Jablonski (11.), 0:2 Schwarz (17.), 0:3 Schwarz (43.), 0:4 Jablonski FE (47.), 0:5 König (48.), 0:6 Behringer (51.), 0:7 König (52.), 0:8 König (68.), 0:9 Takerer (73.), 0:10 Schwarz (79.), 1:10 Antz (87.)

SV Lautern – FC Durlangen 2:3 (2:0)

Der SV Lautern der schon in der letzten Runde einen Bezirksligisten aus dem Pokal werfen konnte kam auch gegen Durlangen gut in die Partie und führte zur Pause mit 2:0. Ein Elfmeter kurz nach der Pause leitete allerdings die Durlanger Aufholjagd ein, die mit dem Siegtreffer für den FCD in der 89. Minute endete. Somit steht Durlangen im Achtelfinale.

Tore: 1:0 Weber (36.), 2:0 Sonnleitner (42.), 2:1 Drimus FE (50.), 2:2 Beigl (65.), 2:3 Stütz (89.)

SSV Aalen – SF Dorfmerkingen II 1:4 (1:2)

Die frühe Führung der Aalener konnten die Gäste postwendend ausgleichen. Nur kurz darauf erhöhte Dorfmerkingen und ging mit einer knappen Führung in die Pause. Kurz nach der Pause gelang den Sportfreunden das vorentscheidende 3:1. Kurz vor Schluss mussten die Aalener dann noch den Treffer zum 1:4- Endstand hinnehmen.

Tore: 1:0 Szijarto (14.), 1:1 Fischer (15.), 1:2 Winkler (20.), 1:3 Amon (49.), 1:4 Michel (85.)

SV Wört – SV Elchingen 8:6 n.E. (3:3)

Nach einem heiteren Hin und Her mit vielen Torchancen auf beiden Seite ging es mit 2:2 in die Halbzeitpause. Wört gelang in der zweiten Halbzeit der Führungstreffer zum 3:2, doch Elchingen drückte daraufhin und schaffte noch den Ausgleich. Im Elfmeterschießen behielten die Hausherren die Nerven.

Tore: 0:1 Ibrahim (8.), 1:1 ET (18.), 2:1 Heide (31.), 2:2 ET (39.), 3:2 Heide (66.), 3:3 Sauerborn (79.)

SV Jagstzell – SGM Stöd./Tannh. 2:4 (1:3)

Jagstzell kam gut in die Partie und ging früh in Führung. Die Gäste, die sehr gut in die Kreisliga A Saison gestartet sind, kamen daraufhin jedoch immer besser ins Spiel und drehten die Partie. In der Schlussphase keimte nach dem 2:3 für Jagstzell nochmal Hoffnung für die Gastgeber auf doch in der 90. Minute erzielte die SGM das 4:2.

Tore: 1:0 Walter (14.), 1:1 Weißenburger (20.), 1:2 Landgraf (32.), 1:3 Mulzet (43.), 2:3 Leinmüller (84.), 2:4 Feil (90.)

Die Sportfreunde Dorfmerkingen II (rot/schwarz) setzten sich mit 4:1 beim SSV Aalen durch und stehen im Achtelfinale des Bezirkspokals. Kurzzeitig führte der SSV mit 1:0. Foto: Peter Hageneder
SSV Aalen (grau) vs SFD II
SSV Aalen (grau) vs SFD II

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare