Fußball, Bezirkspokal - Viertelfinale

Titelverteidiger TV Neuler ausgeschieden

+
Der FC Germania Bargau (weiß) feiert nach dem 4:2-Erfolg beim SV Lauchheim den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale.
  • schließen

Der FC Bargau siegt souverän gegen Lauchheim. Die SG Bettringen II gewinnt wildes Elfmeterschießen. Titelverteidiger Neuler ist raus. SFD II bewahrt vom Punkt die Nerven.

Ostalbkreis

Der FC Bargau gewinnt in der Fremde beim SV Lauchheim mit 4:2 und sichert sich den Einzug ins Halbfinale als einziges Team in 90 Minuten. Die zweite Mannschaft der SG Bettringen gewinnt ihren Elfmeterkrimi gegen den VfL Gerstetten. Die Sportfreunde Dorfmerkingen II gewinnen ebenso in der Elfmeterlotterie gegen die SGM Burgberg/Hohenmemmingen. Titelverteidiger Neuler verliert das Duell vom Punkt gegen den FC Härtsfeld.

SV Lauchheim -⋌

FC Germania Bargau⋌2:4 (1:3)

Trotz der Auswärtsstrapazen und dem frühen Anpfiff der Partie ließen sich die Bargauer nicht beirren und sicherten sich einen 4:2-Sieg beim SV Lauchheim. Damit feierte Bargau nach dem 4:3 vom vergangenen Sonntag bereits den zweiten Erfolg gegen Lauchheim innerhalb weniger Tage. Und das, obwohl die Hausherren durch Cemal Krasniqi in Führung gingen (23.). Der Gegentreffer glich einem Weckruf, denn anschließend gelang es dem Bargau durch einen Doppelpack von Marius Schwarz (33., 36.) in Front zu gehen. Christian Kreutter erzielte kurz vor dem Pausenpfiff das 3:1 (44.). In Halbzeit zwei schöpfte der SV Lauchheim durch den Anschlusstreffer von Julian Hanke Hoffnung (77.). Diese wurde aber mit dem 4:2 des FC durch Dennis Bechthold zunichte gemacht (83.). Der Einzug ins Halbfinale war Bargau nicht mehr zu nehmen.

Tore: 1:0 Krasniqi (23.), 1:1, 1:2 Schwarz (33., 36.), 1:3 Kreutter (44.), 2:3 Hanke (77.), 2:4 Bechthold (83.)

SGM Burgberg/H. -⋌

SFDorfmerkingenII⋌2:4 n.E. (0:0)

Nach 90 torlosen Minuten musste die Entscheidung zwischen A-Ligist Burgberg/Hohenmemmingen und der SFD II aus der Bezirksliga im Elfmeterschießen fallen, in dem die Zweite von Dorfmerkingen die besseren Nerven bewahrte.

Tore: keine in der regulären Spielzeit

SG Bettringen II -⋌

VfL Gerstetten⋌8:7 n.E. (0:0)

Einen wahren Krimi vom Punkt erlebten die Kicker aus der A-Liga der SG Bettringen II im Spiel gegen den Bezirksligisten VfL Gerstetten. Die Schützen beider Teams zeigten nach einer Partie ohne Treffer im entscheidenden Elfern Nerven wie Drahtseile und versenkten die Bälle nacheinander. Luca Krieger von der SGB II hatte die Entscheidung schließlich auf dem Fuß und wuchtete den Ball in die rechte Ecke. Der anschließende Freudentaumel kannte keine Grenzen.

Tore: keine in der regulären Spielzeit

FC Härtsfeld -⋌

TV Neuler⋌5:4 n.E. (1:1, 0:0)

Bitterer Abend für den Bezirksligisten und Titelverteidiger TV Neuler. Nachdem die Mannschaft gegen den FC Härtsfeld aus der A-Liga einen Rückstand in Halbzeit zwei postwendend wettmachen konnte, ging das Elfmeterschießen an die Hausherren, die sich nun auf das Halbfinale freuen können. „Das war ein Fight“, sagt Spielertrainer Gioacchino Colletti. „Der Gegner hat eine Chance und macht per Konter ein Tor. Wir haben das 1:1 gemacht und noch vergeblich gedrückt. Wir wollten den Titel verteidigen, aber jetzt ist es vorbei.“

Tore: 1:0 Mikolin (76.), 1:1 Colletti (78.)

Der FC Germania Bargau (weiß) feiert nach dem 4:2-Erfolg beim SV Lauchheim den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale.
Der FC Germania Bargau (weiß) feiert nach dem 4:2-Erfolg beim SV Lauchheim den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale.
Der FC Germania Bargau (weiß) feiert nach dem 4:2-Erfolg beim SV Lauchheim den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale.
Der FC Germania Bargau (weiß) feiert nach dem 4:2-Erfolg beim SV Lauchheim den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare