Tobias Rössler wird künftig für die Normannia auflaufen

+
Fußball, Verbandsliga, Normannia Gmünd. Von links: Marco Biegert (Bereichsleiter Fußball), Tobias Rössler, Stephan Fichter (Sportlicher Leiter)

Der 26-jährige Innenverteidiger kommt vom Ligakonkurrenten FC Heiningen in den Gmünder Schwerzer. Von Claus-Jörg Krischke

Schwäbisch Gmünd.

Tobias Rössler vom Ligakonkurrenten 1.FC Heiningen wird zur neuen Saison für die Normannia auflaufen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Tobi einen kopfballstarken und zweikampfstarken Innenverteidiger verpflichten konnten. Er bringt Führungsqualitäten mit und möchte Verantwortung übernehmen” kommentierte Stephan Fichter, sportlicher Leiter der Normannia den nächsten Neuzugang.

Der 1,86 m große Athlet bringt alles für seine Stammposition in der Innenverteidigung mit. Ähnlich äußerte sich auch Normannia-Trainer Zlatko Blaskic: „Er bringt eine Präsenz mit, besonders in der Luft und hat zudem Führungsqualitäten, die er einbringen wird. Wir sind in der Kette dadurch noch flexibler und da haben wir mit Tobias einen sehr guten Spieler für uns gewonnen.“

 Tobias Rössler begann einst bei den Bambinis des FTSV Kuchen. Sein erstes C-Juniorenjahr verbrachte er beim VfL Kirchheim, bevor er dann im zweiten Jahr zum 1. FC Heidenheim wechselte. Für den Zweitligisten schnürte er fünf Jahre lang die Kickstiefel. Zuletzt schaffte er dort mit seiner Mannschaft den Aufstieg von der A-Junioren-Oberliga in die Bundesliga. Als Aktiver gelang ihm schließlich auf Anhieb der Sprung in den Kader des FV Illertissen. Seit der Saison 2016/17 spielt der 26 jährige Tobias Rössler beim FC Heiningen und hat dort über 100 Spiele absolviert und dabei 7 Tore erzielt.

Rössler selbst äußerte sich wie folgt zu seinem Wechsel: „Die Verantwortlichen der Normannia haben sich sehr um mich bemüht. Ich hatte sofort richtig Lust, für die Normannia aufzulaufen und freue mich schon jetzt riesig auf die neue Saison und die neue Aufgabe.“

Dayan, Heinrich und Coppola gehen

In der neuen Saison nicht mehr für die Normannia am Ball sein werden: Ceyhan Dayan und Christian Heinrich. Dayan kam nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus und soll anderswo mehr Spielzeit sammeln. Auch mit Heinrich ist man überein gekommen, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Nach langen und intensiven gemeinsamen Besprechungen zwischen Anthony Coppola und Stephan Fichter kamen beide Seiten überein, auf Grund der erhöhten beruflichen Belastung von Coppola den Vertrag nicht mehr zu verlängern

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare