Torfestival in Dorfmerkingen

+
Adelmannsfelden (rot) vs Schrezheim

Ganze neun Treffer wurden den Zuschauern in Dorfmerkingen beim 7:2 geboten. Sieben davon in der zweiten Halbzeit - Wasseralfingen kommt nach 0:3 zurück.

Ostalbkreis

An einem Ereignisreichen Spieltag gab es ganze zwei Comebacks:Dorfmerkingen gewinnt 7:2 nach 0:2 Rückstand und Ellwangen verspielt eine 3:0 Führung zu einem Remis gegen Wasseralfingen.

TSV Westhausen -
Spfr Rosenberg 4:1 (1:1)

Die Gäste gingen mit Ihrer 1.Torchance in Führung. Danach ünernahm die Heimmannschaft immer mehr die Spielkontrolle und erzielte verdientermaßen den Ausgleich. Kurz nach der Pause erzielte der TSV die Führung und baute diese weiter aus. Ein verwandelte Elfmeter hätte die Partie nochmals spannend machen können, doch zum Schluss erzielte die Heimmannschaft noch den verdienten 4:1 Endstand.

Tore: 0:1 Rathgeb (8.), 1:1 Massopust (34.), 2:1 Frei (48.), 3:1 Massopust (69.), 4:1 Blaha (89.)


TSV Hüttlingen -
VfB Tannhausen 2:2 (1:2)

Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dem TSV gelang es zweimal die Führung der Gäste auszugleichen. Auf beiden Seiten gab es Chancen zum Sieg, aber nichts Zwingendes.am Ende ein gerechtes Unentschieden.

Tore: 0:1 Lechner (15.), 1:1 Hahn (21.), 1:2 Weißenburger (32.), 2:2 Waibel (62.)


SV Pfahlheim -
TSG Abtsgmünd 3:2 (2:1)

Ein zerfahrenes Speil in Hälfte eins, bei dem den Zuschauern wenige Torchancen geboten wurden. Dennoch fielen drei Tore in Durchgang Nummer eins. In der 15. Minute erzielte Frank das 1:0 . Durch einen Doppelschlag kurz vor der Pause durch Mathis ging der SV Pfahlheim in Führung. Die TSG erwischte einen Blitzstart in die zweiten Hälfte und glich in der 47. Minute durch Graule aus.Die Heimelf erhöhte daraufhin den Druck und drängte auf den Sieg. Tatsächlich gelang ihnen in der zweiten Minute der Nachspielzeit der Lucky-Punch zum 3:2 Erfolg.

Tore: 0:1 Frank (26.), 1:1 Mathis (43.), 2:1 Mathis (45+2.), 2:2 Graule (47.). 3:2 Seckler (90+3.)


TSV Adelmannsfelden -
SG Schrezheim 0:2 (0:0)

Ein ausgeglichenes Spiel entscheiden die Gäste für sich weil Adelmannsfelden seine spielerische Überlegenheit nicht nutzen kann und Schrezheim aus drei Chancen zwei Tore macht.

Tore: 0:1 Pfitzer (70.), 2:0 Ezgin (80.)


FC Ellwangen -
U. Wasseralfingen 3:3 (3:0)

Ellwangen begann spielstark und erarbeitete sich die Chancen, die sie in der 1. Halbzeit mit zwei Toren zu einer klaren Führung nutzen. Kurz vor der Halbzeit fiel dann noch das 3:0. Doch nun spielte Wasseralfingen in der zweiten Halbzeit stark auf erkämpfte sich letztlich das Unentschieden. Ellwangen ließ klare Chancen liegen und fand nicht mehr zurück ins Spiel. Somit trennten sich beide Mannschaften unentschieden.

Tore: 1:0 Erol (29.), 2:0 Colletti (38.), 3:0 Colletti 45+3.), 3:1 Nowacki (63.), 3:2 Niegel (73.), 3:3 Niegel (90+2.)


TV Bopfingen-
SG Eigenzell-Ellenb. 2:3 (1:2)

Es war ein offener Schlagabtausch auf beiden Mannschaften. Bopfingen hatte mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Allerdings waren die Gäste vor dem Tor effektiver. Es war ein glücklicher 3:2-Auswärtssieg für die Gäste.

Tore: 0:1 Knecht (4.), 1:1 Caglayan (10.), 1:2 Lechner (38.), 2:2 Frosch (60.), 2:3 Lechner (8:3.)

SV DJK Stödtlen -
SV Wört 2:1 (2:1)

Stödlen ging durch einen frühen Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. In der 17. Minute legten sie nach und stellten auf 2:0.Gute achte Minuten später gelang dem SV Wört der Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf verpasste die DJK für die Entscheidung zu sorgen und so blieb es bis zum Schlusspfiff ein enges Spiel.

Tore: 1:0 Landgraf (10.), 2:0 Saveski (17.), 2:1 Lingel (25.)


SV Kerkingen -
FSV Zöbingen 0:1 (0:0)

In der 1. Halbzeit dominierte der SV Kerkingen. 2. Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Derby mit Chancen auf beiden Seiten, welches durch ein spätes Tor von Zöbingen entschieden wurde.

Tore: 0:1 Kohnle (86.)

Spfr Dorfmerkingen II -
SC Unterschneidheim 7:2 (0:2)

Der große Favorit Dorfmerkingen war im ersten Durchgang völlig von der Rolle und ging durch zwei Treffer von Unterschneidheim mit einem 0:2 in die Pause. Die Kabinenansprache des Dorfmerkinger Trainers scheint gewirkt zu haben und in der zweiten Hälfte zeigten sichdie Sportfreunde von einer ganz anderen Seite und entzündeten ein regelrechtes Offensiv-Feuerwerk. Ganze sieben Treffer musste die Unterschneidheimer Defensive schlucken.

Tore: 0:1 Dritschler (8.), 0:2 Joas (34.), 1:2 Wieser (52.), 2:2 Wieser (67.), 3:2 Fischer (71.), 4:2 Giumaraes (74.), 5:2 Knaus (87.), 6:2 Wieser (89.), 7:2 Fischer (90.)

Adelmannsfelden (rot) vs Schrezheim
Adelmannsfelden (rot) vs Schrezheim
Adelmannsfelden (rot) vs Schrezheim
Adelmannsfelden (rot) vs Schrezheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare