Torwarttrainer und Physios weg

  • Weitere
    schließen
+
Florian Beck
  • schließen

Vor dem Trainingsauftakt am Montag gibt's viele Baustellen: Florian Beck verlässt das Trainerteam, Michael Rehor und Damiano Sergi die medizinische Abteilung.

Aalen.

Im Idealfall zum Trainingsstart. Das antwortete Geschäftsführer Giuseppe Lepore beim Saisonfinale in Hoffenheim auf die Frage, bis wann der Kader für die neue Spielzeit stehen soll. Am kommenden Montag ist es soweit - der VfR Aalen steigt in die Vorbereitung ein. Und die Mannschaft weist noch Lücken auf.

Acht Neuzugänge - sechs davon aus dem Juniorenbereich - stehen elf Abgängen gegenüber. Die eine oder andere (erfahrene) Neuverpflichtung soll noch dazukommen. Offene Stellen gibt es aber auch abseits des Rasens. Beispielsweise im Trainerteam. Denn: Aus dem Trio um Trainer Uwe Wolf ist ein Duo geworden. Torwarttrainer Florian Beck hat den Regionalligisten nach nur einem Jahr wieder verlassen. „Es gab ein Gespräch, aber wir haben uns nicht einigen können“, sagt der 43-Jährige, der zuvor im Nachwuchsleistungsleistung des Bundesliga-Aufsteigers Greuther Fürth für U13 bis U23 verantwortlich war. Und: „Ich wäre gerne geblieben und habe mich beim VfR Aalen sehr wohl gefühlt. Schade!“ Ihm würden andere Angebote vorliegen, für welchen Verein er künftig arbeite, „steht aber noch nicht fest“, sagt Beck.

Über zehn Jahre lang hat Physiotherapeut Michael Rehor den VfR Aalen medizinisch betreut. Auch der 45-Jährige hat gemeinsam mit seinem Physio-Kollegen Damiano Sergi den Regionalligisten verlassen. „Ja, es stimmt. Wir sind nicht mehr beim VfR Aalen dabei“, bestätigt Rehor. Zu den Gründen der Trennung will sich der selbstständige Physiotherapeut nicht äußern. Wobei auch er bedauert, dass die Zeit vorüber ist.

Erstes Testspiel am Mittwoch

Vorbei ist jetzt auch der Urlaub für die Profis des VfR Aalen. Nach einer dreiwöchigen Sommerpause steigt der Regionalligist am Montag mit dem Laktattest in die Vorbereitung ein. Danach geht es Schlag auf Schlag: Bereits am Mittwoch steht das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Die Ostälbler gastieren beim Bezirksligisten FV 08 Unterkochen. Anpfiff: 17 Uhr. Insgesamt sechs Wochen bleiben Trainer Uwe Wolf, um seine Mannschaft auf die neue Saison vorzubereiten. Der erste Spieltag ist für das Wochenende 13. bis 15. August terminiert.

Bisherige Zu- und Abgänge beim VfR Aalen

Zugänge: Ali Odabas (FSV Zwickau), Daniel Elfadli (FC Nöttingen), Sean Seitz (TSG 1899 Hoffenheim U19), Eduard Heckmann (Stuttgarter Kickers U19), Tim Schmidt (1. FC Heidenheim U19), Tom Österle, Michael Schaupp, Holger Bux (alle VfR U19)

Abgänge: Kevin Hoffmann (SV Donaustauf), Tim Grupp (FC Normannia), Kai Merk (Luxemburg), Ouadie Barini, Goson Sakai, Oliver Oschkenat, Dijon Ramaj, Nikita Marusenko, Michael Senger (alle Ziel unbekannt), Tobias Jahn (USA), Mohamed Morabet (Leihende)

Ebenso weg: Florian Beck (Torwarttrainer), Michael Rehor, Damiano Sergi (Physiotherapeuten)

Wir haben uns nicht einigen können.“

Florian Beck, Ex-Torwarttrainer VfR Aalen
Letzter Auftritt beim VfR Aalen: Nach dem Saisonfinale bei der TSG 1899 Hoffenheim II haben die Physiotherapeuten Damiano Sergi und Michael Rehor (rechts) beim VfR Aalen aufgehört.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL