Training mit einem echten Olympiasieger

  • Weitere
    schließen
+
Laufen, weil's Spaß macht. Beim Camp der LGS.

Die LG Staufen bietet zu Beginn der Sommerferien ein dreitägiges Leichtathletik-Camp an.

Schwäbisch Gmünd. Zum Beginn der diesjährigen Sommerferien richtet die LG Staufen während der Olympischen Sommerspiele in Tokio erstmals ein dreitägiges Leichtathletik-Camp aus. Im Stadion des beruflichen Schulzentrums findet von Donnerstag, dem 29. Juli bis zum Samstag, den 31. Juli das Camp jeweils von 9.30 bis 12.00 Uhr statt.

Mit dabei ist neben dem gut ausgebildeten Trainerteam auch der Cheftrainer der LG Staufen und Olympiasieger im Weitsprung, Lutz Dombrowski, der den „Olympiasiegern von morgen“ gerne seine Goldmedaille von den Olympischen Spielen 1980 in Moskau zeigen wird.

Aufgrund des coronabedingten Ausfalls des Schulsports und der Schülersportfeste, wie beispielsweise „Jugend trainiert für Olympia“, den Bundesjugendspielen oder dem „Gmünder-Kinder-Sport-Fest“ war es seit über einem Jahr so gut wie unmöglich, Kinder für die Leichtathletik zu gewinnen und zu begeistern. „Der Spaß soll während des Camps auf jeden Fall im Vordergrund stehen“, betont Dombrowski. In den ersten beiden Tagen können die Nachwuchstalente die Leichtathletik in seiner ganzen Vielfalt kennen lernen, um das Gelernte am dritten Tag im Rahmen eines kleinen Wettkampfes umzusetzen. mik

Anmeldung unter: LA-Camp-LGStaufen@web.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL