Traumtor ebnet den Weg zum Sieg

+
SFD (rot) vs Reutlingen
  • schließen

Die Sportfreunde Dorfmerkingen feiern einen wichtigen 3:0-Heimerfolg gegen den SSV Reutlingen. Die Tore erzielen Daniel Nietzer und zweimal Marc Gallego.

Neresheim-Dorfmerkingen

Der starke Lauf geht weiter. Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben auch in der Höhe vollkommen verdient mit 3:0 gegen den SSV Reutlingen gewonnen.

Speziell in der zweiten Halbzeit haben die Sportfreunde alles im Griff gehabt und den früheren Zweitligisten überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen. Trainer Helmut Dietterle sprach von einer der besten Leistungen der Saison. In den vergangenen fünf Partien haben die Sportfreunde elf von möglichen 15 Punkten geholt – und damit ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt so groß wie schon lange nicht mehr.

In der siebten Minute hatte Dorfmerkingen die erste gute Möglichkeit. Nach Flanke von Yannik Schmidt, köpfte Marc Gallego über das Tor. Nur vier Minuten später verpasste Jovan Djermanovic die Gäste-Führung. Im Sechzehner kam er zum Abschluss, doch der Ball ging knapp rechts am Tor vorbei. Nach einer knappen Viertelstunde durften die Dorfmerkinger erstmals jubeln. Kapitän Daniel Nietzer traf per Traumtor zur 1:0-Führung. „Ich habe gesehen, dass der Reutlinger einen Kopfball macht, diesen aber nicht richtig klären konnte. Dann habe ich auf den Ball spekuliert und einfach nur draufgehalten“, schilderte Daniel Nietzer. Torhüter Enrico Alejandro Piu war chancenlos. Onur Mutlu (17.) und Marc Gallego per Freistoß (21.) verpassten kurze Zeit später, auf 2:0 zu erhöhen. Danach beruhigte sich das Spiel etwas, erst kurz vor der Pause wurde es nochmals brenzlig. Die Gäste aus Reutlingen hatten zwei ganz dicke Möglichkeiten. In der 43. Minute schoss Tom Patrick Schiffel den Ball, nach scharfer Hereingabe über links, vier Meter vor dem Kasten klar über das Tor. Fast mit dem Halbzeitpfiff ging der Abschluss von Onesi Kuengienda ganz knapp links vorbei. Zur Pause stand es 1:0 für Dorfmerkingen.

Im zweiten Durchgang waren noch keine zwei Minuten gespielt, als sich die Sportfreunde über das 2:0 freuen durften. Daniel Nietzer legte quer für Marc Gallego, der zum 2:0 traf. In der 51. Minute verpasste Noah Feil per Kopf das 3:0. Dazu hatte Maximilian Eiselt per Freistoß die Chance auf den dritten Treffer (58.). Doch Torhüter Piu war auf der Hut. Es war ein ganz starker Auftakt in diese zweite Hälfte. Die Gäste fanden überhaupt keinen Zugriff auf diese Partie. 23 Minuten vor dem Ende machte Marc Gallego mit seinem zweiten Treffer alles klar. Eine Flanke von Onur Mutlu über rechts, verlängerte Noah Feil per Kopf. Marc Gallego erhielt den Ball, schaute Torhüter Piu aus und erzielte eiskalt das 3:0. Reutlingen baute in der Schlussphase zwar noch etwas Druck auf, doch wirklich Zwingendes konnte nicht kreiert werden.

So blieb es letztlich beim hochverdienten 3:0-Erfolg für die Sportfreunde. Erstmals seit dem 11. September 2021 (1:0 gegen den FC Bruchsal) gab es nun wieder einen Heimsieg ohne Gegentor. Trainer Helmut Dietterle war entsprechend begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben ein überragendes Fußballspiel abgeliefert. Von der ersten bis zur letzten Minute haben wir vieles richtig gemacht. Es war eine der stärksten Leistungen in dieser Saison.Das Spiel lässt für die Zukunft hoffen, hat aber nicht viel zu bedeuten. Am kommenden Samstag in Bruchsal geht es weiter.“

Dorfmerkingen - Reutl.⋌ 3:0 (1:0)

SfD: Zech - Adler, Janik, Schmidt, Eiselt - Schwarzer (72. Avigliano), D. Pesic (74. Scherer), Feil - Mutlu (84. Zimmer), Nietzer, Gallego

Tore: 1:0 Nietzer (14.), 2:0, 3:0 Gallego (47. und 67.)

Das Spiel lässt für die Zukunft hoffen.“

Helmut Dietterle, Trainer SportfreundeDorfmerkingen
SFD (rot) vs Reutlingen
SFD (rot) vs Reutlingen
SFD (rot) vs Reutlingen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare