Trotz Führung null Punkte gegen das Kellerkind

+
TSGV Waldstetten

Der TSGV Waldstetten unterliegt dem FVSontheim mit 1:3 (1:1).

Waldstetten. In der Fußball-Landesliga hat der TSGV Waldstetten eine empfindliche Heimniederlage einstecken müssen. Gegen den bis dato Tabellen-16. FV Sontheim hat die Mannschaft ein 1:3(1:1) hinnehmen müssen.

Bereits in der ersten Minute hat der TSGV gespürt, dass die Sontheimer nicht einfach nur als Punktelieferant angereist waren. Nach einem schnellen Angriff passte Marc Scherrenbacher im Tor der Gastgeber auf (1.). Kurz darauf brachten sich die Waldstetter selbst in Bedrängnis. Ein Ball aus der Defensive landete direkt bei einem Sontheimer, der abzog – diesmal klärte Scherrenbacher bravourös (4.). Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Gästen. Nach einer Viertelstunde dann aber kam auch die Mannschaft von Mirko Doll gefährlich in der Offensive auf. Waldstettens Kapitän Mario Rosenfelder bediente Jonas Kleinmann, der es aus spitzem Winkel versuchte. Sontheims Schlussmann klärte zur Ecke (18.). Dann wurde dem TSGV ein Freistoß zugesprochen. Liridon Elezaj legte sich den Ball hin und schlenzte diesen in den rechten Torwinkel. Vom rechten Innenpfosten klatschte der Ball zum 1:0 in die Maschen (23.). Diese Führung der Gastgeber zeichnete sich nicht unbedingt ab. Sontheim ließ sich von diesem Rückstand jedoch nichtbeeindrucken. Diesmal probierten es die Gäste über die linke Seite – und sollten damit Erfolg haben. Nach der Flanke stand Christian Frickinger in sträflich frei und hatte dadurch nur wenig Mühe, den Ball zum 1:1 über die Linie zu drücken (35.). Nach einem Pass in die Tiefe flog Simon Fröhlich auf den Rasen. Der Schiedsrichter pfiff und zeigte Fröhlich Gelb – Glück für den TSGV, nicht wenige im Stadion befürchteten den Platzverweis.

Scherrenbacher ohne Chance

In der zweiten Halbzeit machten es die Gäste so, wie es schon einmal funktionierte: mit schnellem Spiel. Diesmal ging es aber durch die Mitte. Jonathan Macl ließ Scherrenbacher keine Chance - 2:1 für die Gäste (56.). Drei Minuten später probierte es Elezaj erneut mit einem Freistoß. Diesmal aber wurde der Ball zur Ecke abgefälscht (58.). Die Gäste waren wieder effektiver. So musste nach einem Angriff Marcus Mattick am Ende nur noch einzuschieben zum 3:1 für Sontheim (62.) – ein Geschenk der Gastgeber. Zunächst war kein Aufbäumen der Löwen zu erkennen, dann aber flankte Roberto Nicolosi den Ball in die Mitte. Vinzenz Rembs verlängerte zu Elezaj, der knapp vorbei köpfte (71.). Nur eine Minute später kratzte dann ein Abwehrspieler der Gäste einen Lupfer von Serkan Özgür von der Linie. In der 83. Minute scheiterte Elezaj nach einer Flanke von Jannik Kurfess am Gästeschlussmann. Fast dasselbe Spiel eine Minute später: Nicolosi bediente wieder Elezaj, doch Alois Reinelt wuchs über sich hinaus und verhinderte erneut den Einschlag (84.). Vielleicht wäre es am Ende noch einmal spannend geworden, so aber brachte Sontheim den Auswärtssieg über die Bühne.

Waldstetten - Sontheim 1:3

TSGV: Scherrenbacher – Cinar, Fröhlich(64. Nicolosi), Rembs, Rosenfelder – Szenk, Elezaj, Kurfess (86. Eiberger),Braun (58. Weber) – Kleinmann (77. Beyer), Özgür

Tore: 1:0 Elezaj (23.), 1:1 Frickinger(35.), 1:2 Mack (56.), 1:3 Mattick (62.)

TSGV Waldstetten
TSGV Waldstetten

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare